Attacke mit Eisenstange vor Lokal, Mann im Spital

Das Landesklinikum in Baden
Das Landesklinikum in BadenBild: Daniel Schreiner
Schlägerei zwischen einem Österreicher (36) und drei Algeriern in Traiskirchen: Der 36-Jährige soll mit einer Eisenstange verletzt worden sein.
Wilde Szenen in Traiskirchen (Baden) am Wochenende: Die Polizei wurde zu einer Schlägerei in einem Beisl gerufen, traf in Lokalnähe einen stark blutenden Mann (36) an. Der 36-Jährige konnte den Beamten die Fluchtrichtung der mutmaßlichen Schläger mitteilen.

Die Exekutive nahm die Verfolgung auf, erwischte das verdächtige Trio gerade beim Zerstören einer Plakatwand. Die drei Männer wurden vom Verletzten eindeutig wiedererkannt. Der Österreicher gab an, von den drei Nordafrikanern (22, 25 und 37) vor dem Lokal beschimpft worden zu sein. Auf ein „Schleicht's Euch" soll das Trio dann mit einer Eisenstange zugeschlagen haben. Zur Verteidigung habe der 36-Jährige dann einen Mistkübel genommen.

Opfer im Spital

Das Trio gab indes an, vom Österreicher mit einem Messer bedroht worden zu sein. Und die Plakatwand hätten sie sicher nicht zerstört.

Der 36-Jährige wurde mit der Rettung ins Badener Spital gebracht, das Trio wurde angezeigt.



ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
TraiskirchenNewsNiederösterreichPolizei