Hunderte Flüge gestrichen

AUA-Chaos am Airport Schwechat – Tausende müssen warten

Eine AUA-Betriebsversammlung sorgt am Wiener Airport für Chaos und Verzweiflung bei Fluggästen. Eine Wienerin schildert die Lage vor Ort.

Robert Cajic
AUA-Chaos am Airport Schwechat – Tausende müssen warten
Marina freute sich auf 10 Tagen in den USA, sitzt nun aber in Schwechat fest.
Leserreporter

Die Betriebsversammlung des fliegenden Personals der Austria Airlines tagte am Flughafen Wien-Schwechat um 9 Uhr. Deshalb musste die AUA bereits mindestens 112 Flüge streichen. Rund 12.000 Fluggäste sind von den Flug-Änderungen betroffen – eine Wienerin hofft nun vor Ort auf einen raschen Flug, ihr Flieger konnte nicht abheben.

Werde Whatsapp-Leserreporter unter der Nummer 0670 400 400 4 und kassiere 50 Euro für dein Foto in der Tageszeitung oder dein Video auf Heute.at!

AUA hofft auf schnelles Ende

"Austrian Airlines hat die betreffenden Flüge bereits aus dem System genommen und die Fluggäste informiert sowie umgebucht. Wir hoffen, dass sich die Betriebsversammlung auf den Vormittag des 1. März beschränkt", so die AUA in einem Statement.

Wienerin freute sich auf USA, sitzt in Airport-Chaos fest.
Wienerin freute sich auf USA, sitzt in Airport-Chaos fest.
Leserreporter

Eine der tausenden Leidtragenden ist Marina (30), sie freute sich zunächst sehr auf ihren USA-Flug nach Newark im Bundesstaat New Jersey. Die für 10.30 Uhr angesetzte Reise wurde auf 12.45 Uhr geschoben – nun fliegt Marina über Genf samt Übernachtung in die Vereinigten Staaten.

Zehn Tage wollte die 30-Jährige mit ihrem Mann verreisen. "Washington wird sich wohl nicht mehr ausgehen", so Marina zu ihren Reiseplänen.

AUA verschenkt Gastro-Gutscheine – funktioniert nicht

Die Wienerin wurde mit einem Gastro-Gutschein in Höhe von 7 Euro pro Boarding-Ticket entschädigt, doch "in den ausgewählten Restaurants funktionierte das Zahlen mit Gutschein überhaupt nicht oder die Standorte hatten geschlossen. Dabei haben wir extra nicht gefrühstückt."

Die meistgelesenen Leserreporter-Storys zum Durchklicken

Die AUA bestätigte kurzfristige Probleme beim Einlösen der Gutscheine, diese sollen aber wieder behoben worden sein.

AUA-Betriebsrat bis 17 Uhr im Warnstreik

Austrian Airlines entschuldigte sich für die Unannehmlichkeiten und empfahl: "Fluggäste werden gebeten, den Flugstatus rechtzeitig auf der Website austrian.com, der Austrian App oder via Travel ID (mit Registrierung) zu überprüfen. Passagiere, die über ein (Online-) Reisebüro gebucht haben, mögen das jeweilige Reisebüro kontaktieren."

Auf Anfrage von "Heute" bestätigt die AUA-Pressestelle, dass der Newark-Flieger aufgrund der Betriebsversammlung nicht abhob. Erste Ergebnisse der Betriebsversammlung gibt es auch schon: Der Betriebsrat geht bis 17 Uhr in einen Warnstreik. Die AUA passt die Flüge an.

Schräg, skurril, humorvoll, täglich neu! Das sind die lustigsten Leserfotos.

1/302
Gehe zur Galerie

    Auf den Punkt gebracht

    • Eine AUA-Betriebsversammlung am Wiener Flughafen führt zur Streichung von mindestens 112 Flügen und hinterlässt rund 12.000 betroffene Fluggäste, darunter eine Wienerin, die sich auf einen Flug in die USA freute
    • Die betroffenen Passagiere werden umgebucht, und die AUA hofft auf ein rasches Ende der Betriebsversammlung, während Fluggäste mit Schwierigkeiten bei der Einlösung von Gastro-Gutscheinen konfrontiert sind
    rca
    Akt.