Auch Kinder ab 6 brauchen in Wien nun Eintrittstest

Gänsehäufel in Wien: Eintritt nur mit negativem Coronatest – nun auch für Kinder in Wien. 
Gänsehäufel in Wien: Eintritt nur mit negativem Coronatest – nun auch für Kinder in Wien. Denise Auer
Corona-Paukenschlag in Wien: Ab 1 Juli müssen sich auch Kinder ab sechs Jahren testen lassen, und zwar überall dort, wo die 3G-Regel gilt. 

Im Rahmen einer Experten-Runde hat Wiens Stadtchef Michael Ludwig beschlossen, wie es angesichts der Corona-Lage in der Bundeshauptstadt weiter geht. Trotz der am Donnerstag in Kraft tretenden Lockerungen, haben die Bundesländer die Möglichkeit, die Regeln nachzuschärfen. 

 Hierfür hat sich Ludwig entschlossen.

Im Rahmen einer Pressekonferenz hat er am Mittwochnachmittag die Regeln für Wien vorgestellt. (Alle Regeln im Überblick HIER >>) Der Paukenschlag: Künftig müssen sich auch Kinder ab sechs Jahre testen lassen! Sofern man mit seinen Kindern über die Sommermonate in ein Restaurant oder etwa ins Schwimmbad gehen möchte, müssen auch sie getestet sein. 

Tests dort, wo 3G gilt

Als Grund führt Ludwig hier die wegfallenden Testungen über die Sommermonate an. Bislang wurden die Kinder ja regelmäßig in der Schule getestet. Statt der Tests in den Schulen sollen die Kinder nun in die Teststrategie der Stadt mit einbezogen werden. 

Dabei brauchen alle Kinder ab einem Alter von sechs Jahre überall dort einen Test, wo die 3G-Regel gilt.

Die entsprechende Verordnung wird noch im Laufe der Nacht veröffentlicht, so Ludwig. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account sm Time| Akt:
WienCoronavirusCorona-MutationCoronatestMichael LudwigSPÖ

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen