Audi Q2 - Fahrbericht

Bild: Autoguru.at
Mit dem neuen Q2 bringt Audi ein neues Einstiegs-SUV auf den Markt, wir haben schon erste Fahreindrücke gesammelt.

Der neue Audi Q2 rundet die SUV-Palette von Audi nach unten hin ab. Der 419 cm kleine SUV gefällt mit einem sportlichen Design und bietet trotz kompakter Abmessungen viel Platz.

Immerhin verfügt der Q2 über 405 Liter Kofferraumvolumen. Durch das Umklappen der Rücksitze hat man sogar Platz für bis zu 1.050 Liter.

Die Armaturenlandschaft erinnert stark an den A3 und ist damit sehr übersichtlich ausgefallen. Auf Wunsch gibt es auch das Audi virtual cockpit.

Gute Sicherheitsausstattung

Ganz wie die großen Brüder zeigt sich der kleine Q2 beim Thema Sicherheit, er ist mit adaptiven Tempomat, Audi active lane assist, einen Parkassistenten und dem Audi side assist verfügbar.

Zum Start kann man den Q2 mit dem 1,6 TDI mit 116 PS, dem 2,0 TDI mit 150 PS oder 190 PS und dem 1,4 TFSI mit 150 PS wählen.

Auf der nächsten Seite lesen Sie wie sich der neue Audi Q2 fährt:

Wir haben bei einer ersten Ausfahrt den 1,6 TDI mit 116 PS gewählt, der wohl die vernünftigste Version darstellt.

Der Q2 ist dabei auf den ersten Blick als Audi erkennbar, vor allem im Heckbereich verfügt er aber über ein sehr eigenständiges Design und hebt sich so von den anderen Modellen ab.

Im Innenraum wirkt der Q2 sehr aufgeräumt und man findet sich auf Anhieb zurecht. Eine verstellbare Mittelarmlehne bietet viel Komfort und auch die Sitze sind für die Langstrecke bestens geeignet.

Basistriebwerk reicht aus

Schon das Basistriebwerk mit 116 PS Dieselmotor bietet viel Fahrspaß und liefert zwischen 1.500 und 3.200 U/Min ein maximales Drehmoment von 250 Nm.

Schon vom Start weg hängt der Motor gut am Gas und läuft ruhig. Auch die Verarbeitung ist auf Premium-Niveau angesiedelt, ebenso die Geräuschdämmung.

Von einer sehr sportlichen Seite zeigt sich der Q2 bei Fahrwerk und Federung. Das im S line Interieur-Paket enthaltene Sportfahrwerk ist wirklich nur für absolute Sport-Fans zu empfehlen. Wer es komfortabel mag, sollte die Finger von dieser Option lassen.

Preise sind sehr hoch

Mit seinen kompakten Abmessungen lässt sich der Q2 ohnedies sehr agil bewegen. Bei unserer ersten Ausfahrt hat der Q2 sich als interessante Alternative zu den größeren Modellen gezeigt, wobei auch das kleinste SUV-Modell von Audi beim Preis recht happig ist.

Der 1,6 TDI mit 116 PS kommt auf mindestens 26.950,- Euro, das derzeitige Topmodell, der 2,0 TDI mit 190 PS und quattro-Antrieb kommt auf 36.990,- Euro.

Um diesen Preis bekommt man schon im gleichen Konzern deutlich größere SUV, wie etwa den Seat Ateca oder den Skoda Kodiaq.

Wer sich vom Preis nicht abschrecken lässt, bekommt mit dem Q2 aber sicher ein feines Auto geliefert. 

Stefan Gruber,

Comment Jetzt kommentieren Arrow-Right
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaWeiterlesen