Aufregung um WM-Slalom: Plötzlich Regeln geändert

Marco Schwarz greift in der Cortina-Kombi nach einer Medaille.
Marco Schwarz greift in der Cortina-Kombi nach einer Medaille.Gepa
Verwirrung bei der Ski-WM in Cortina! Die FIS hat vor dem Herren-Slalom plötzlich die Regeln geändert.

Am Sonntag kämpfen die ÖSV-Asse um WM-Gold, müssen sich dabei aber auf eine neue Regel einstellen. Die Startreihenfolge für den zweiten Lauf wird geändert.

Nicht wie gewohnt eröffnet die Nummer 30 aus dem ersten Lauf das Rennen im zweiten Durchgang, sondern die Top-15 starten zuerst in gestürzter Reihenfolge. Erst danach folgen die Läufer auf den Plätzen 16 bis 60.

Grund dafür sind die sehr warmen Wetterbedingungen, die Top-Fahrer sollen nicht benachteiligt werden. Die Änderung sorgt sicher für Diskussionsstoff bei den Fahrern. Aufgrund der unglaublichen Leistungsdichte könnte es durchaus passieren, dass ein paar Top-Fahrer jenseits von Platz 15 landen und im zweiten Lauf keine Chance mehr hätten.

"Ich wusste gar nicht, dass man das Reglement so einfach ändern kann. Aber sie werden sich etwas dabei denken. Es wird wohl richtig warm", war auch Michi Matt im ORF-Interview verwundert.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account pip Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen