Aufruf: Fußball-Fan war mit Corona im Stadion

Sympolbild (Koasastadion in St. Johann in Tirol)
Sympolbild (Koasastadion in St. Johann in Tirol)Stefan Adelsberger / EXPA / picturedesk.com
Die Gesundheitsbehörde richtet sich mit einem öffentlichen Aufruf an Besucher eines Fußballspiels. Ein Zuseher wurde positiv auf Corona getestet.

Die Bundesliga ist noch nicht gestartet, doch schon jetzt gibt es im Amateurbereich den ersten Fall eines infizierten Fans, der ein Fußballspiel besuchte. Es handelt sich um eine Partie der Regionalliga Tirol. Das Derby zwischen dem SV Telfs und dem SC Imst war geprägt von Regen, Rudelbildungen, Rangeleien und eben einem Corona-Fall im Stehplatzbereich.

Das Spiel war ausverkauft und endete mit einer 1:2 Niederlage für die Gastgeber. Seit Mittwoch liegt nun noch dazu ein positives Testergebnisses einer Person vor, die am Sportplatz Emat als Zuseher war. Personen, die am 6. September von 17 bis 19 Uhr im Stehplatzbereich rechts neben der Tribüne vor dem Hauptgebäude waren, sollen deswegen auf ihren Gesundheitszustand achten.

Auch ein Friseur positiv getestet

Zudem wurde im Bezirk Landeck ein Friseur positiv auf das Coronavirus getestet. Ein weiterer Aufruf richtet sich deswegen an alle Kunden des Salons "Schnittpunkt", die dort zwischen 1. und 8. September Kunden waren. Bei Auftreten von Symptomen wie Husten, Halsschmerzen, Kurzatmigkeit, Schnupfen oder dem plötzlichen Verlust des Geschmacks- und Geruchssinns gilt es, umgehend die Gesundheitshotline 1450 zu kontaktieren.

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. leo TimeCreated with Sketch.| Akt:
TirolImstSchwazFussballCoronavirus

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen