Aufstiegssicherung von Hochseilgarten entwendet

Diese Aufstiegssicherung entwendeten die Diebe.
Diese Aufstiegssicherung entwendeten die Diebe.Privat/Trischler
Unbekannte Täter montierten aus einem Hochseilgarten in Ober-Grafendorf eine Aufstiegssicherung ab. Für Hinweise gibt es 100 Euro vom Betreiber.

Diese Tat fasziniert und ärgert Franz Trischler vom Hochseilgarten am Ebersdorfer See zugleich. Denn die Diebe mussten zuerst eine steile mit Platten verdeckte Leiter bewältigen, um zu der Aufstiegssicherung zu gelangen. Doch die Täter wussten sich zu helfen.

Lausbubenstreich oder besoffene Geschichte?

"Seit über zehn Jahren hängt die Sicherung dort - gut einsehbar neben dem Weg. Doch bis jetzt war nie etwas", berichtet Trischler im "Heute"-Gespräch. An Einfallslosigkeit mangelte es bei den Dieben nicht. Denn mit kleinen Stecken bauten sie sich selbst eine Leiter. "Wir fragen uns schon wer und wozu jemand so etwas macht", rätselt Trischler. Ob Lausbubenstreich oder besoffene Geschichte, ist ihm egal der Ersatz hat über 500 Euro gekostet.

Gerät hat Identifikationsnummer

Eines will Trischler noch anmerken: Das Höhensicherungsgerät hat eine Identifikationsnummer (Serien Nr.: 1415844) und mit dieser lässt sich das Gerät gut identifizieren, falls es weiterverkauft werden sollte. Wer zweckdienliche Hinweise, die zur Wiedererlangung des Gerätes dienen wird von dem Betreiber mit 100 Euro belohnt. Infos an: office@franztrischler.at.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account hot Time| Akt:
DiebstahlOber-Grafendorf

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen