Geständnis im "Heute"-Talk

Aus für ORF-Duo? Stermann findet allein sein "herrlich"

Fünf Romane, ein Kabarettprogramm und die Moderation des österreichischen Filmpreis am 5. Juni. All das macht Stermann ohne seinen Partner Grissemann.

Heute Entertainment
Aus für ORF-Duo? Stermann findet allein sein "herrlich"
Christoph Grissemann und Dirk Stermann in ihrer Show "Willkommen Österreich".
Hans Leitner / First Look / picturedesk

Für gewöhnlich steht das Moderationsduo Dirk Stermann (58) und Christoph Grissemann (58) ja stets gemeinsam auf der Bühne – zumindest bei ihrer ORF-Show "Willkommen Österreich". Seit mittlerweile knapp 30 Jahren gehen die beiden Moderatoren ihren Weg im TV miteinander, doch an den Soloprojekten findet Stermann zurzeit mehr Gefallen.

"Willkommen Österreich - Wie alles begann"

1/5
Gehe zur Galerie
    "Willkommen Österreich - Wie alles begann": Dirk Stermann und Christoph Grissemann bei ihrer ersten Sendung
    "Willkommen Österreich - Wie alles begann": Dirk Stermann und Christoph Grissemann bei ihrer ersten Sendung
    (Bild: Günther Pichlkostner/ORF)

    Lieber Solo als Duo?

    So ist er beispielsweise am 1. Juni mit seinem ersten Solo-Kabarettprogramm "Zusammenbraut" im Wiener Stadtsaal zu sehen, am 5. Juni moderiert er dann gemeinsam mit Schauspielerin Emily Cox (39) den österreichischen Filmpreis. In ersterem sieht man nicht nur seine gewohnt lustige Seite...

    "Überraschenderweise sagen mir viele Leute danach auch, dass sie ganz berührt aus der Vorstellung hinausgehen", verrät Stermann im Gespräch mit "Heute", "sonst bin ich ja als Zyniker verschrien, aber dann gehen die Leute mit einem ganz anderen Gefühl hinaus. Das ist auch ganz angenehm." In seinem Programm "Zusammenbraut" und auch in seinen Romanen, wie letztes Jahr "Mir geht's gut, wenn nicht heute, dann morgen" erschienen ist, kann der Moderator eine ganz andere Seite von sich zeigen.

    Wenn du immer nur Witze machst, nervt es halt auch
    Dirk Stermann
    im Gespräch mit "Heute"

    Und an der hat er großen Gefallen gefunden: "Die macht eigentlich noch mehr Spaß, als die lustigen Sachen. Das mache ich auch gerne, natürlich, aber das ist dann fast noch ein bisschen schöner." Und meint weiter: "Wenn du immer nur Witze machst, nervt es halt auch."

    Immerzu lustig zu sein, ist für den 58-Jährigen nicht mehr alleiniger Lebensinhalt. Für sein Soloprogramm steht er außerdem alleine auf der Bühne. Doch wie fühlt sich das an, wenn man sonst immer einen Partner zur Seite hat? "Herrlich", lacht Stermann, "es ist so herrlich, wenn niemand mich unterbricht und ich einfach machen kann, was ich machen möchte. Das ist super angenehm."

    Wie in jeder guten Beziehung ist das Zusammenkommen nach Ausflügen und neuen Standbeinen dann doch wieder am schönsten. So werden Stermann und Grissemann auch diesen Dienstag wieder gemeinsam bei "Willkommen Österreich" zu sehen sein und ein Ende scheint vorerst nicht in Sicht.

    BILDSTRECKE: VIP-Bild des Tages 2024

    1/164
    Gehe zur Galerie
      Model Alessandra Ambrosio lässt für ein "Vogue"-Shooting alle Hüllen fallen.
      Model Alessandra Ambrosio lässt für ein "Vogue"-Shooting alle Hüllen fallen.
      instagram/alessandraambrosio

      Auf den Punkt gebracht

      • Dirk Stermann tritt derzeit alleine auf, ohne seinen üblichen Partner Christoph Grissemann
      • Er präsentiert sein erstes Solo-Kabarettprogramm "Zusammenbraut" und moderiert den österreichischen Filmpreis mit Schauspielerin Emily Cox
      • Stermann genießt es, auch ernstere Themen in seinen Programmen zu präsentieren und schätzt die Freiheit, alleine aufzutreten
      red
      Akt.