Aus Prince Charles Abfall wird Mode gemacht

Prince Charles stellte der Londoner Fashion Week Abfälle aus seinem Garten zur Verfügung. Dahinter steht natürlich ein nachhaltiger Gedanke.
Bei der Londoner Modewoche, die nächste Woche startet, werden auch Pferdehaare und Holzspäne vertreten sein. Das Öko-Label "Vin + Omi" verwendete für seine Kollektion Hortensien, Weiden, Holzspäne und Pferdehaar aus Highgrove Gardens, einem Landsitz von Prince Charles.



Es ist nicht das erste Mal, dass dieser der Fashion Week etwas aus seinem Garten zur Verfügung stellt. Bereits im September 2019 hatte das Label 3.000 Brennesselpflanzen aus dem Garten geerntet und zu Mode verarbeitet. Daraus resultierten immerhin zehn verschiedene Stücke.

CommentCreated with Sketch.1 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Zur ersten Zusammenkunft zwischen dem Designer-Duo und dem Prinzen kam es im Mai vergangenen Jahres, als sie sich über Methoden zur Umsetzung der Nachhaltigkeit in der Branche austauschten. Gegenüber dem Guardian erzählt Omi, dass die Begegnung für die beiden nicht etablierten, unkonventionelleren Modeschöpfer am Beginn ihrer Karriere sehr surreal gewirkt habe.

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. GA TimeCreated with Sketch.| Akt:
Fashion&BeautyRoyals

CommentCreated with Sketch.Kommentieren