Aus Rodel geschleudert – Wienerin kracht in ihre Kinder

Nach einer unübersichtlichen Kurve geschah das Unglück
Nach einer unübersichtlichen Kurve geschah das UnglückPicturedesk/APA - Symbolbild
Schock auf einer steirischen Sommerrodelbahn im Bezirk Weiz: Eine 39-Jährige aus Wien krachte in das Gefährt der vor ihr fahrenden Kinder.

Eine 39 Jahre alte Wienerin machte am Freitagnachmittag mit ihren beiden Kindern einen Ausflug in die Steiermark. Mit ihrem 18-jährigen Sohn und ihrer 16-jährigen Tochter fuhr sie mehrmals eine Rodelbahn im Bezirk Weiz ins Tal hinab. Gegen 15.15 Uhr kam es dann zu einem Unfall.

Rettungshubschrauber

Nach einer unübersichtlichen Linkskurve mussten die vorausfahrenden Kinder stark abbremsen, weil vor ihnen langsamer fahrende Rodeln den Weg versperrten. Die nachfolgende Mutter bemerkte dies zu spät und fuhr auf die Rodel ihrer Kinder hinten auf. Alle Personen wurden aus den Schlitten geschleudert.

Die beiden Jugendlichen wurden vorerst unbestimmten Grades verletzt. Der 18-Jährige wurde mit dem Rettungshubschrauber C17 in das LKH Graz geflogen und die 16-Jährige mit dem Roten Kreuz in die Kinderklinik des LKH eingeliefert. Bei der Untersuchung stellte sich heraus, dass die Personen zum Glück nur leichte Verletzungen erlitten hatten.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account leo Time| Akt:
SteiermarkLPD SteiermarkUnfallFamilieWeiz

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen