Austro-Paar (24, 20) hat Wasser-Sex vor Thermen-Gästen

Ein Paar aus Vorarlberg hat in einer Therme alle Hemmungen fallen gelassen und sich vor anderen Gästen im Wasser vergnügt. Nun gibt es neue Details.

In einer beliebten Therme in der deutschen Bodensee-Gemeinde Lindau ging es in der Nacht auf Montag heiß her – Grund dafür war allerdings nicht das warme Thermalwasser in den Schwimmbecken, sondern ein junges Pärchen aus Österreich, das seit Tagen für reichlich Schlagzeilen und hitzigen Diskussionen in den sozialen Medien sorgt.

Verfolgungsjagd: Austro-Paar treibt's zu bunt in Therme

Wie "Heute" berichtete, hatten ein 24-Jähriger und seine 20-jährige Freundin aus Feldkirch (Vorarlberg) am Sonntag, dem 29. Mai, einen gemütlichen Ausflug in die Therme Lindau gemacht und dabei für reichlich Wirbel gesorgt. Denn das verliebte Paar konnte in der Therme einfach nicht die Finger voneinander lassen.

In einem der Becken ging es dann offenbar richtig zur Sache! Die beiden Österreicher verloren nach kurzer Turtelei nämlich sämtliche Hemmungen, fielen übereinander her und hatten schließlich Sex im Wasser – und zwar vor anderen Gästen. Dass sie dabei beobachtet wurden, störte das Pärchen scheinbar nicht.

So bunt trieb es Austro-Pärchen (24, 20) in Therme

Doch vielen Besuchern ging das Liebesspiel der beiden Österreicher dann doch zu weit und sie beschwerten sich bei den Angestellten. Die Thermen-Mitarbeiter stellten das junge Paar daraufhin zur Rede, woraufhin ein heftiger Streit zwischen den beiden Parteien entbrannte.

Aus Therme geworfen

Ein Mitarbeiter zog daraufhin die Reißleine und sprach einen Platzverweis aus. Doch darauf hatten die zwei Vorarlberger, die schon ein paar alkoholische Getränke intus hatten, keine Lust. Dem Verweis wollten der 24-Jährige und seine Freundin nämlich auch nach mehrmaliger Aufforderung nicht nachkommen.

Und den vollen Eintrittspreis bezahlen, wollten sie ebenfalls nicht. Die Angestellten sahen keinen anderen Ausweg mehr und schalteten schließlich die Polizei zur Klärung hinzu. "Erst durch die vor Ort befindliche Polizeistreife konnte das Pärchen dann dazu bewegt werden, die Therme zu verlassen", so die Polizei.

Wilde Verfolgungsjagd

Vorher führte die Polizei aber noch einen Alkoholtest durch, der positiv ausfiel. Laut Polizei Lindau hatte der 24-Jährige einen Wert von über einem Promille. Doch nach dem Rauswurf war die Sache noch nicht ganz zu Ende – weder für das Pärchen, noch für die Beamten.

Denn kurz vor 4.00 Uhr – gegen 3.45 Uhr – stieß die Polizei dann im Stadtgebiet auf das Auto des jungen Paares. Die Beamten versuchten daraufhin, den Wagen zu stoppen. Doch da hatten sie die Rechnung ohne die zwei Österreicher gemacht. Denn der 24-Jährige beschleunigte im Stadtgebiet plötzlich auf über 100 km/h.

Eine Anhaltung im Stadtgebiet Lindau war daher laut Polizei nicht mehr möglich. Im Bereich der Robert Bosch-Straße überholte der Fahrer mit seinem roten Audi A1 dann auch so gefährlich, dass ein entgegenkommendes Fahrzeug stark abbremsen und ausweisen musste.

Pärchen in Heimat gestoppt

Im Rahmen einer Fahndung durch die österreichische Polizei konnte das Fahrzeug dann in Feldkirch angehalten werden. Ein dort durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von 0,72 Promille. Die Polizei sucht nun Autofahrer, die durch den Wagen des Pärchens, gefährdet oder genötigt worden sind. Das Pärchen muss also wohl noch mit einem Nachspiel rechnen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account wil Time| Akt:
LoveLiebeSexSexualitätÖsterreichDeutschlandPolizeiVerfolgungsjagd

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen