Auto verlor Öl und zog 2,5-Kilometer lange Spur

Ein Foto vom Einsatz.
Ein Foto vom Einsatz.Bild: FF Maria Enzersdorf
Eine Lenkerin verlor am Dienstag im Bezirk Mödling während der Fahrt Öl, fuhr aber noch bis zum ÖAMTC – die Feuerwehr musste die 2,5 Kilometer lange Strecke putzen.
Eine 2,5 Kilometer lange Ölspur mussten die Feuerwehren aus Maria Enzersdorf und Brunn am Gebirge am Dienstag beseitigen. Eine Lenkerin hatte diese von der Hauptstraße in Maria Enzersdorf bis nach Brunn zum ÖAMTC-Stützpunkt gezogen. Der technische Defekt dürfte ihr also bewusst gewesen sein, der Ölverlust aber offenbar nicht.

Entdeckt wurde die für den Verkehr gefährliche und rutschige Spur dann von einer Fahrradstreife der Polizei. Mit zwei Fahrzeugen rückten die Florianis aus, um in mehreren Trupps das Öl möglichst rasch zu binden und den Verkehr nicht zu sehr zu beeinflussen. Dennoch dauerte die mühsame Arbeit mehr als zwei Stunden. (min)



CommentCreated with Sketch.1 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

Nav-AccountCreated with Sketch. min TimeCreated with Sketch.| Akt:
Maria EnzersdorfNewsNiederösterreichFeuer

CommentCreated with Sketch.Kommentieren