Autofahrern Falle gestellt: Tempo-30-Tafel überklebt

Ein Verkehrsschild-Fälscher hat in Weimar (D) mehrere Autofahrer in eine Falle fahren lassen. In der Nacht auf Dienstag überklebte er ein Schild, das Tempo 30 vorschreibt, mit einem Pappschild für "Tempo 50", wie die Polizei mitteilte. Daraufhin habe eine fest installierte städtische Radaranlage mehrere Autofahrer geblitzt, die dem Schild geglaubt hätten.
Ein Verkehrsschild-Fälscher hat in Weimar (D) mehrere Autofahrer in eine Falle fahren lassen. In der Nacht auf Dienstag überklebte er ein Schild, das Tempo 30 vorschreibt, mit einem Pappschild für "Tempo 50", wie die Polizei mitteilte. Daraufhin habe eine fest installierte städtische Radaranlage mehrere Autofahrer geblitzt, die dem Schild geglaubt hätten.

Laut Polizei war das Schild so aufwendig mit Folie hergestellt, dass es gerade bei Dunkelheit täuschend echt gewirkt habe. Entdeckt wurde die Täuschung, als geblitzte Autofahrer verwundert zurückfuhren und das Schild untersuchten. Die Stadt werde die Autofahrer, die bis zur Entdeckung der Fälschung geblitzt worden seien, nicht zur Kasse bitten, hieß es.

Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen