Autohändler glaubt nicht, was er im Geschäft entdeckt

Der Autohändler fand seine Wagen aufgebockt und ohne Räder vor. Symbolbild
Der Autohändler fand seine Wagen aufgebockt und ohne Räder vor. SymbolbildGetty Images/iStockphoto
Ein Eisenstädter Autohändler wurde in der Nacht auf Montag Ziel von diebischen Einbrechern. Sie hatten es auf Reifen und Felgen seiner Pkw abgesehen.

Die Täter drangen in der Nacht von Sonntag auf Montag in das Firmengelände in Eisenstadt ein. Sie wussten offenbar genau, worauf sie es abgesehen hatten. Zielstrebig gingen sie ans Werk.

Gleich mehrere Autos wurden von den Tätern aufgebockt, um die Reifen samt Felgen abzumontieren. Wie die burgenländische Polizei mitteilt, gelang es ihnen dabei insgesamt vier vollständige Sätze Reifen samt Felgen zu ergaunern.

Lediglich die demontierten Radmuttern ließen sie zurück. Der Gesamtschaden dürfte im niedrigen fünfstelligen Euro-Bereich liegen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
DiebstahlEisenstadt

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen