Autounfall! Fans in Sorge um Eloy de Jong

So kennt man ihn: Doch am Wochenende war selbst Eloy de Jong nicht zum Lachen zumute
So kennt man ihn: Doch am Wochenende war selbst Eloy de Jong nicht zum Lachen zumuteStarpix / picturedesk.com
Ein Schutzengel für Eloy de Jong: Der holländischen Schlager-Star ist bei einem Autounfall vor Hamburg (D) mit einem blauen Auge davongekommen.

Da verging sogar dem sonst stets gut gelaunten Holländer das Lächeln. Der 48-Jährige wurde am Samstag auf dem Weg nach Elmshorn (bei Hamburg, D) in einen heftigen Autounfall verwickelt, musste sogar ins Krankenhaus. "Ich hatte heute zum Glück meine Schutzengel bei mir", schreibt Eloy de Jong erleichtert auf Facebook.

Mit Schleudertrauma ins Krankenhaus

Nach der Aufzeichnung der TV-Show "SWR Schlager" war der holländische Schlager-Star ("Immer für dich da") auf dem Weg zu einem privaten Gig, als er völlig unerwartet in einen Verkehrsunfall verwickelt wurde. Die genauen Umstände sind nicht bekannt, in den sozialen Medien teilt Eloy jedoch Fotos, auf denen ein schwarzer BMW zu sehen ist, dahinter ein silberner Mercedes mit ausgelösten Airbags.

"Leider hatten wir einen Auffahrunfall! Beim Check-up im Krankenhaus ist zum Glück nichts Schlimmes entdeckt worden! Also neben Kopfschmerzen ist alles in Ordnung. Ich hatte mir meinen ersten Auftritt nach anderthalb Jahren schon anders vorgestellt, aber alles wird gut", beruhigt der 48-Jährige seine besorgten Fans. 

"Oh zum Glück ist nichts schlimmes passiert. Hauptsache ihr seid Gesund und heil davon gekommen. BLECHSCHADEN kann man ersetzten", schreibt eine Userin auf Facebook. "Da hast Du ja richtiges Glück gehabt, das nicht mehr passiert. Ich wünsche Dir alles Gute, erhol dich von diesem Schreck und pass gut auf dich auf", eine andere (Rechtschreibung übernommen). Hundert weitere schließen sich den Glücks- und Genesungswünschen an - wir auch: Alles Gute, Eloy!

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account dob Time| Akt:
VerkehrsunfallSchlagerKrankenhausTVNiederlandeDeutschlandHamburg