Autsch! Hier steckt ein Igel in der Klemme

Der Igel steckte im Zaun fest, musste von Tierschützern befreit werden.
Der Igel steckte im Zaun fest, musste von Tierschützern befreit werden.Tierhilfe Gusental
In Gallneukirchen steckte ein Igel in einem Zaun fest, konnte weder vor noch zurück. Die Tierhilfe Gusental befreite ihn aus seiner misslichen Lage.

Der Ausflug ins Freibad in Gallneukrichen (Bez. Urfahr-Umgebung) fiel für einen Igel regelrecht ins Wasser. Nicht etwa weil die Badesaison längst beendet und die Becken schon leer sind. Nein! Der stachelige Vierbeiner scheiterte schon am Weg dorthin.

Der neugierige Igel wollte durch einen Maschendrahtzaun ganz in der Nähe des Freibads, blieb aber in einem Feld des Zauns stecken. Sein Köpfchen ragte noch durch, doch dann konnte er nicht mehr weiter. 

Sein Glück: Eine zufällig vorbeikommende Spaziergängerin entdeckte den Vierbeiner, der gehörig in der Klemme steckte. Sie alarmierte die Mitglieder der "Tierhilfe Gusental". Diese war mit zwei Mann rasch zur Stelle und konnte den "stacheligen Patienten" in wenigen Minuten aus seiner misslichen Lage befreien.

"Wir haben einen Draht durchgeschnitten und konnten dadurch den Igel befreien. Er war unverletzt, hat etwas zum Fressen bekommen und ist dann von uns in die Freiheit entlassen worden", so Gregor Finster, Obmann der Tierhilfe Gusental.

Beim nächsten Ausflug wird der Igel einen Maschendrahtzaun wohl eher meiden...

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account mip Time| Akt:
TiereTierrettungGallneukirchen

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen