Baba, Glühwein! Jetzt kommt der "Glüh-Gin"

Der Gin erstrahlt diese Vorweihnachtssaison in neuem Gewand.
Der Gin erstrahlt diese Vorweihnachtssaison in neuem Gewand.Bild: iStock
Der Gin-Hype geht einen Schritt weiter. Das It-Getränk erstrahlt in der Vorweihnachtszeit in neuem Glanz und macht dem Glühwein Konkurrenz.
Die Christkindlmärkte öffnen langsam ihre Pforten und eine Sache darf dort neben den kulinarischen Köstlichkeiten nicht fehlen: Der Glühwein. Dieser bekommt diese Saison jedoch Konkurrenz. Der Gin-Hype ist nichts Neues und längst nicht mehr nur auf Gin mit Tonic zentriert. Aber heuer erreicht er eine neue Dimension.

Statt Rotwein als Basis wird aromatischer und fruchtiger Gin genommen. Somit erobert er nach den Bars auch die Weihnachtsmärkte. Man kann ihn nach Belieben statt mit Apfelsaft auch mit anderen Säften wie Johannisbeere oder Trauben verfeinern.

Für zuhause kann man den Trend-Drink "Glüh-Gin" einfach nachmachen: Es sollte eine Sorte mit hohem Alkoholgehalt und geringem Wacholderaroma sein.

Zutaten (für 4 Portionen):

100 ml Gin (je nachdem, wie stark der Glüh-Gin sein soll)

CommentCreated with Sketch.1 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. 800 ml naturtrüben Apfelsaft

Ingwer (Stück)

6 Zimtstangen

8 Gewürznelken im Ganzen

4 Sternanis

1 Messerspitze Piment

2 Bio-Orangen

Zubereitung:

Apfelsaft in einen Topf geben. Orangen schälen, auspressen und zusammen mit den Orangenzesten in den Topf geben. Ingwer in dünne Scheiben schneiden und hinzufügen. Zimtstangen, Gewürznelken, Piment und Sternanis zum Saft geben. Anschließend alles bei mittlerer Hitze 20 Minuten erwärmen. Die Flüssigkeit darf jedoch nicht kochen! Zum Schluss Gin hinzugeben und den Sud in die Becher füllen.

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

Nav-AccountCreated with Sketch. GA TimeCreated with Sketch.| Akt:
Genuss

CommentCreated with Sketch.Kommentieren