"Babenberger Passage" – Umbau um siebenstelligen Betrag

Joachim Bankel und Christoph Probst auf der Baustelle in der "Babenberger Passage"
Joachim Bankel und Christoph Probst auf der Baustelle in der "Babenberger Passage"zVg
Joachim Bankel und Christoph Probst nutzten die Zwangspause, um der "Babenberger Passage" einen neuen Look zu verpassen. Am Wochenende wird eröffnet. 

Tanzen bis zum Morgengrauen – lang ist es her, dass in den ehrfürchtigen Hallen der Wiener "Babenberger Passage" Musik aus den Boxen ertönte. Nun hat das lange Warten endlich ein Ende, am Wochenende öffnet der Club endlich wieder seine Türen und präsentiert sich im komplett neuen Look. "Nach 18 Jahren durchgehendem Betrieb der Babenberger Passage und der Zwangsschließung durch die Regierung wegen Corona, setzten wir uns im 1. Lockdown zusammen und besprachen die Idee eines Totalumbaus, um gestärkt aus der Pandemie heraus zukommen", erklären Besitzer Joachim Bankel und Christoph Probst, wie es zum Umbau kam. 

Ein langwieriges und kostspieliges Unterfangen, wie Probst ausführt. "Zuerst gab es fünf Monate Planung mit Architekten Max Reichard und den Baubehörden, dann drei Monate Abriss und jetzt wird seit sechs Monaten gebaut. Es wurde wirklich alles neu gemacht. Auch vieles, was ein Gast nicht sieht, wie die komplett neue Verrohrung, neue Verkabelung, neue Kanäle, neue Wasseranschlüsse und völlig neue Technik. Mittlerweile sind wir bei siebenstelligen Kosten." Und was genau sehen die Gäste nun, was können sie erwarten? "Es erwartet die Gäste eine völlige neue 'Babenberger'. Wir haben uns komplett neu erfunden. Es ist im wahrsten Sinne kein Stein auf dem Anderen geblieben. Es wird eine riesen Überraschung für alle sein." 

"Den legendären Club Cosmopolitan gibt es wirklich wieder und zwar als COSMO jeden Freitag."

Angst, schnell wieder dicht machen zu müssen, haben sie nicht. "Durch 2G, das es ja bisweilen nur in Wien gibt, ist die Angst sehr gering, da wirklich nur Geimpfte und Genesene in den Club dürfen." Und – auch wenn sich der Club in neuem Gewand präsentiert, bleibt doch auch etwas beim Alten. "Den legendären Club Cosmopolitan gibt es wieder und zwar als COSMO jeden Freitag. Die Legende kehrt also zurück. Das weitere wöchentliche Programm wird mit VANITY, Wiens beliebtem Samstagsevent und jeden Donnerstag abgerundet. Als besonderes Highlight am Opening-Wochenende, wird am Montag 25. Oktober (nächster Tag ist Feiertag) niemand Geringerer als DJ Andrea Oliva aus dem Ushuaia Ibiza bei uns auflegen."

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account cor Time| Akt:
PartyMusik

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen