Baby-Katze saß zwei Tage auf Baum fest – gerettet

Die Feuerwehr Riegerting holten die Katze vom Baum.
Die Feuerwehr Riegerting holten die Katze vom Baum.FF Riegerting
Die Feuerwehr Riegerting musste Samstagfrüh eine Baby-Katze vom Baum retten. Sie hatte zwei Tage lang in sieben Metern Höhe festgesessen.

"Als sie uns gesehen hat, hat sie sich schon gemeldet und laut miaut", erzählt Norbert Paulusberger, Kommandant der Freiwilligen Feuerwehr Riegerting (Bez. Ried).

Eine Familie hatte sich Samstag gegen 8 Uhr früh bei der Feuerwehr gemeldet, ihr Stubentiger war vor zwei Tagen auf den Baum im Garten gekraxelt. Normalerweise gilt: Wer raufkommt, kommt auch selbst wieder runter. Doch die nur wenige Monate alte Katze dürfte den kleinen Höhenflug etwas unterschätzt haben, traute sich nicht mehr runter und saß seitdem – also ganze zwei Tage lang – dort fest. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.

Über Schulter nach unten gebracht

Auch mit Katzenfutter ließ sich der Stubentiger von seinen Besitzern nicht nach unten locken.

Da half nur mehr das beherzte Eingreifen der Feuerwehr. Mit der Leiter stieg einer der Kameraden zu dem Vierbeiner auf sieben Metern Höhe hoch, setzte sich das Tier auf die Schulter und stieg mit ihr nach unten. 

Auf der Schulter eines Kameraden wurde die Katze nach unten gebracht.
Auf der Schulter eines Kameraden wurde die Katze nach unten gebracht.FF Riegerting

Die Familie war natürlich überglücklich ihren kleinen Racker wieder wohlbehalten zurück zu haben – und der überlegt sich jetzt vermutlich zwei Mal, wo er das nächste mal raufklettert.

Nav-Account cru Time| Akt:
KatzeFeuerwehreinsatzRied im InnkreisFeuerwehr

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen