Kampfhund beißt Baby in den Kopf - tot

Kampfhund an der Leine (Archivfoto)
Kampfhund an der Leine (Archivfoto)Bild: imago stock & people

Nach der tödlichen Attacke von "Chico" auf seine Besitzer folgt ein weiterer Todesfall: Ein Baby im deutschen Hessen starb in Folge eines Hundebisses.

Im deutschen Bad König (Hessen) ist ein Baby nach einem Hundebiss am Montag gestorben. Das berichtet die "Bild Zeitung".

Laut Staatsanwaltschaft soll es sich nach dem Aussehen des Hundes um einen Staffordshire-Mischling handeln. Der Kampfhund hatte den sieben Monate alten Bub in den Kopf gebissen.

Der Vater hatte die Rettung gerufen, der Säugling kam ins Spital. Dort starb er am späten Abend.

Derzeit befindet sich der Hund in einem Tierheim, die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Erinnert an Fall "Chico"

Vergangene Woche war bekannt geworden, dass der Kampfhund "Chico" seine Besitzer totgebissen hat. Lezime K. (52) saß im Rollstuhl, wohnte mit ihrem kleinwüchsigen Sohn Liridon K. (27) zusammen und hatte keine Chance gegen das Tier. "Chico" wird laut neuesten Erkenntnissen nicht eingeschläfert.

Der Fall "Chico" in Bildern

(lu)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Alternative für DeutschlandGood NewsWeltwoche

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen