Bäder dürfen ab 29. Mai wieder besucht werden

Österreichs Schwimmbäder öffnen am 29. Mai ihre Tore. Dabei müssen Gäste aber einen Mindestabstand von einem Meter zu anderen Personen einhalten.
Ab 29. Mai dürfen Freizeitanlagen, wie etwa Schwimmbäder und Sehenswürdigkeiten, öffnen. Dabei muss allerdings ein Mindestabstand von einem Meter eingehalten werden.

Für die Bundeshauptstadt werden am Vormittag Bürgermeister Michael Ludwig und Stadtrat Jürgen Czernohorszky (beide SPÖ) genaue Regeln erläutern. Sie luden zu einer Pressekonferenz mit dem Titel "Bäder in Wien".



CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch. Eine Sprecherin verriet vorab, dass es einen Plan für die Öffnung der Bäder gebe. Dieser sei in enger Abstimmung mit dem Gesundheitsministerium erarbeitet worden. Wie der Plan aussieht, wollte sie aber nicht vorwegnehmen.

In einer Aussendung vom Tourismusministerium heißt es, dass in Indoor-Bereichen das Tragen einer Maske verpflichtend sein wird.

"Klare Regeln und Rahmenbedingungen sind die Voraussetzung für die Öffnung. Schutz und Sicherheit der Gäste und des Personals stehen an oberster Stelle", so Ministerin Elisabeth Köstinger (ÖVP).



Nav-Account heute.at Time| Akt:
ÖsterreichNewsWienFreizeitGesundheit

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen