Baggerfahrer nicht bezahlt – Video zeigt Amokfahrt

Über eine halbe Millionen Euro soll der Schaden betragen. (Symbolbild)
Über eine halbe Millionen Euro soll der Schaden betragen. (Symbolbild)Getty Images/iStockphoto
Angeblich sollen Zahlungen zu Unrecht zurückgehalten worden sein. Der 47-Jährige besorgte sich deswegen einen Bagger und ramponierte einen Neubau.

Anwohner und Passanten in der Vogtgasse staunten am Mittwochabend nicht schlecht. Bereits seit längerem wurden im Schwarzwälder Ort Blumberg nahe der Schweizer Grenze rund 30 Wohnheimen gebaut. Doch als sich diesmal ein Bagger ans Werk machte, demolierte er das gerade erst fertiggestellte Gebäude.

Er riss Balkone ab, durchschlug Fenster und Türen, riss die Garagen ein. Der Sachschaden soll über eine halbe Million Euro betragen. Der dafür verantwortliche 47-jährige Fahrer des kettengetriebenen Baggers war bereits zuvor für den Bau des Gebäudes zuständig. Dabei soll es allerdings ausstehende Zahlungen gegeben haben, die ihm zu Unrecht vorenthalten wurden.

Amokfahrt

Wie der "Schwarzwälder Bote" berichtet, sollen dem Subunternehmer vom Bauträger rund fünf Millionen Euro an Ausständen nicht bezahlt worden sein. Er besorgte sich deswegen den Bagger und ging aus Frust auf Amokfahrt. Augenzeugen zufolge soll er erst vom Gebäude abgelassen haben, als ihn ein gerissener Hydraulikschlauch dazu zwang.

Danach setzte er sich in sein Auto und fuhr einfach davon. Wenig später meldete er sich aber bei der Polizei. Diese musste in der Zwischenzeit das Gelände weiträumig absperren, weil auf den demolierten Garagen Gasflaschen gelagert wurden, von denen Gefahr ausgehen hätte können.

Im Gebäude selbst waren keine Personen, niemand wurde verletzt. Rund 50 Schaulustige hatten sich der Polizei zufolge aber am Ort des Geschehens versammelt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account leo Time| Akt:
DeutschlandBaustelle

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen