Baggerfahrer rettet Rehkitz aus Schlammgrube

Normalerweise sind große Baumaschinen bei tierischen Waldbewohnern nicht unbedingt beliebt, zerstören Bagger und Co. doch ihren Lebensraum. Doch manchmal haben die tonnenschweren Brummer eine lebensrettende Funktion. Davon kann nun ein Rehkitz im US-Bundesstaat Washington erzählen.

Das Tier war in eine Schlammgrube geraten und konnte sich nicht mehr selber befreien. Um das Kitz nicht seinem Schicksal zu überlassen, manövrierte ein Bauarbeiter seinen Bagger zu der instabilen Stelle und begann mit einer Rettungsaktion.

Ganz vorsichtig und behutsam schaufelte er das schlammige Erdreich rund um das Rehkitz beiseite. Dann nahm er das Tier auf die Schaufel und setzte es mitsamt einer Ladung Schlamm auf festem Untergrund ab. Dem Reh dürfte nichts passiert sein, denn es hüpfte rasch wieder in den Wald. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen