Bahamas-Insel mit eigenem Flughafen zu verkaufen

Fernab von anderen Menschen Strand und Meer genießen? Mit der Insel "Blue Island" könnte dieser Traum um 65 Millionen Euro wahr werden.

Exuma Cays ist der Name eines Distrikts der Bahamas, der wegen seiner unberührten Natur (große Teile stehen unter Naturschutz) bei Seglern und Tauchern beliebt ist. Wie bei einer Perlenkette ziehen sich über 360 Inseln durchs kristallblaue Meer und wecken schlagartiges Fernweh – eine dieser Inseln steht nun exklusiv zum Preis von etwas über 65 Millionen Euro zum Verkauf.

Sotheby’s wurde mit der Suche nach einem Käufer beauftragt und preist die Insel im Inserat vollmundig an. "Die Exumas sind bekannt für die schönsten Strände für ganz wenige Menschen, Blue Island ist die größte erhältliche Privatinsel auf den Bahamas", schreibt die Maklerfirma und nennt gleich den größten Vorzug: "Dank der Landebahn erreichen Sie Blue Island schnell, leicht und diskret."

Strom, Telefon, Wasser

Die unschlagbare Privatsphäre, der eigene Flughafen, die vorhandene Zollabfertigung und die Grösse von 2,8 Quadratkilometern sind die maßgeblichen Kaufargumente für Blue Island. Klar, es gibt 6,4 Kilometer Straße, die Insel hat Strom, Telefon, Wasser, und ein kleines Haus bietet ein Dach über dem Kopf, aber sonst kaufst du für 65 Millionen Euro  einfach einen Flecken Land, umgeben von herrlichem Meer.

"Die Bahamas heißen ausländische Investoren herzlich willkommen", schreibt die Maklerfirma und macht somit klar, dass sich das Angebot eher an Großinvestoren denn an Privatpersonen richtet. Sie betonen aber auch: "Als anspruchsvoller Mensch könnten Sie Blue Island zu einer der eindrucksvollsten Privatinseln machen."

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. kiky, 20 Minuten TimeCreated with Sketch.| Akt:
WohnenReisenInselImmobilien

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen