Balkan-Politiker brüllt Journalisten an – "Unsinn!"

"Es reicht mir! " brüllte der internationale Bosnien-Beauftragte Christian Schmidt bei einer Pressekonferenz vor laufender Kamera.
"Es reicht mir! " brüllte der internationale Bosnien-Beauftragte Christian Schmidt bei einer Pressekonferenz vor laufender Kamera.Screenshot Twitter/TV N1 Sarajevo
Ein Video des deutschen CSU-Politikers Christian Schmidt geht viral. Der Repräsentant für Bosnien-Herzegowina hatte einen Wutausbruch.

Der internationale Bosnien-Beauftrage Christian Schmidt brüllte bei einer Pressekonferenz anlässlich eines Besuchs in der Stadt Gorazde Journalisten an. Hintergrund ist eine aktuelle Diskussion rund um eine umstrittene Änderung im Wahlgesetz von Bosnien-Herzegowina.

Anfang Oktober findet in Bosnien-Herzegowina die nächste Parlamentswahl statt. Der CSU-Politiker, der seit gut einem Jahr internationaler Repräsentant in der Hauptstadt Sarajevo ist, hatte per Dekret eine umstrittene Wahlrechtsreform durchboxen wollen, die allein zugunsten der Kroaten in Bosnien ausgefallen wäre.

Video zeigt Wutausbruch von Bosnien-Beauftragen

Politiker sorgt mit Wutrede für Aufsehen

Nachdem es heftige Kritik zum Vorhaben gab, ruderte der 64-Jährige zurück. Bei der Pressekonferenz in Gorazde platzte dem Politiker nun aber der Kragen. Auf die Frage einer Journalistin, ob er bereit sei, Änderungen des Wahlgesetzes durchzusetzen, obwohl es keine politische Einigung gäbe, wetterte Schmidt auf Englisch: "Die Leute hier verdienen es, dass die Politiker, die sie gewählt haben, arbeiten und sich nicht nur beschweren! Das ist das Kernproblem!"

"Ich habe diese Situation satt. Jeder gibt jedem die Schuld. Freunde, so kommt man nicht nach Europa!"

Wild gestikulierend fuhr der CSU-Politiker mit seiner Wutrede fort: "Ich habe diese Situation satt. Jeder gibt jedem die Schuld. Freunde, so kommt man nicht nach Europa!" Den anwesenden Journalisten erklärte Schmidt empört: "Stellt eure Fragen! Aber bitte nehmt es so, wie ich es entscheide und wie ich mit den Menschen umgehe."

Zu Christian Schmidts Aufgaben gehört die Umsetzung des Dayton-Abkommens von 1995, das den Krieg, nach der Abspaltung Bosnien-Herzegowinas vom damaligen Jugoslawien, beendet hatte.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account adu Time| Akt:
Bosnien- HerzegowinaPolitikTwitterWeltSocial MediaVideoWahlern

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen