Pörtschach am Wörthersee

"Bambi" verirrt sich auf Grundstück am Wörthersee

Tierischer Einsatz am Wochenende in Pörtschach am Wörthersee! Die Polizei musste ein Rehkitz aus einer misslichen Lage befreien.

André Wilding
"Bambi" verirrt sich auf Grundstück am Wörthersee
Das Rehkitz überstand den Vorfall unverletzt.
LPD Kärnten

Beamte der Polizeiinspektion Pörtschach am Wörthersee wurden am Sonntag gegen 16:00 Uhr via Landesleitzentral nach Pörtschach am Wörthersee zu einem eingeschlossenen Rehkitz beordert.

Am Einsatzort konnte das eingeschlossene Wildtier durch die ein-schreitenden Beamten der Dienststelle Pörtschach am Wörthersee in dem eingefriedeten Seegrundstück gefangen und geborgen werden.

In Freiheit entlassen

Da das Jungtier laut den Angaben von Zeugen bereits seit den Morgenstunden in dem Hinterhof des Grundstückes eingeschlossen war, wurde es durch die Beamten mit Wasser versorgt und anschließend an den örtlich zuständigen Jäger übergeben.

Der ortskundige Jäger brachte das Jungtier anschließend in sein Revier, wo es in die Freiheit entlassen wurde.

1/57
Gehe zur Galerie
    <strong>20.07.2024: Nächste Welle an Mahnungen wegen der neuen ORF-Abgabe.</strong> Die neue ORF-Haushaltsabgabe sorgt weiter für Schlagzeilen. Viele Österreicher haben zuletzt Zahlungsaufforderungen erhalten. <a data-li-document-ref="120048784" href="https://www.heute.at/s/naechste-welle-an-mahnungen-wegen-der-neuen-orf-abgabe-120048784">Es gibt erste Mahnungen &gt;&gt;&gt;</a>
    20.07.2024: Nächste Welle an Mahnungen wegen der neuen ORF-Abgabe. Die neue ORF-Haushaltsabgabe sorgt weiter für Schlagzeilen. Viele Österreicher haben zuletzt Zahlungsaufforderungen erhalten. Es gibt erste Mahnungen >>>
    Picturedesk, Screenshot "Heute"

    Auf den Punkt gebracht

    • Beamte der Polizeiinspektion Pörtschach am Wörthersee wurden zu einem eingeschlossenen Rehkitz gerufen, das von den Beamten gerettet und an einen örtlichen Jäger übergeben wurde, der es in die Freiheit entließ
    wil
    Akt.