Bank-Überfall: 3.000 € Belohnung ausgesetzt

Nach dem Überfall auf eine Sparkassen-Filiale in Wartberg/Aist gibt es für den entscheidenden Hinweis auf die Täter 3.000 Euro Belohnung.

Fünf Minuten vor Geschäftsende stürmten vergangenen Montag zwei maskierte Männer in eine Sparkassen-Filiale in Wartberg/Aist (Bez. Freistadt). Wir berichteten. 

Die beiden Räuber waren völlig in schwarz gekleidet, trugen einen Kapuzen-Sweater und eine dunkle Maske. Nach nur einer Minute waren die Täter samt der Beute in ihren mitgebrachten schwarzen Müllsäcken auch schon wieder weg. Ihre Fluchtrichtung ist nicht bekannt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.

Laut Polizei müssen die Männer aber an der nur wenige hundert Meter entfernten Volksschule vorbei gekommen sein. Deshalb erhoffen sich die Ermittler auch noch den einen oder anderen Hinweis von Schülern bzw. Eltern die ihre Kinder gerade abgeholt haben.

Silbernes Fluchtfahrzeug

Wie LKA-Ermittler Günter Schwaiger im "Heute"-Gespräch bestätigt, muss es sich bei dem Fluchtfahrzeug um eine silberne Limousine handeln. Die genaue Marke ist nicht bekannt. Ob ein dritter Komplize im Auto wartete kann weder bestätigt noch ausgeschlossen werden.

Indes setzt nun das Geldinstitut eine Belohnung für die Ergreifung der beiden gesuchten Räuber aus. Für den entscheidenden Hinweis gibt es 3.000 Euro.

Nav-Account mip Time| Akt:
ÜberfallPolizeiGeldWartberg ob der Aist

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen