Bank warnt vor dieser Mail an Kunden

Aktuell sind Phishingmails im Umlauf, die vorgeben von Raiffeisen zu stammen. Die Empfänger werden aufgefordert, eine "Sicherheits-App" zu installieren.

Die Empfänger der Mails werden aufgefordert, die Installation einer "Sicherheits-App" nachzuholen, "damit wir Ihnen wie gewohnt einen sicheren Zahlungsservice anbieten können". Bei Nichtbeachtung werde eine "Bearbeitungsgebühr von 29,95 Euro fällig". "Kommen Sie dieser Aufforderung keinesfalls nach", warnt die Raiffeisen-Bank. "Diese Nachrichten stammen nicht von Raiffeisen."

Empfänger werden gebeten, derartige Mails (siehe Bildershow) umgehend zu löschen. "Klicken Sie keinesfalls auf darin enthaltene Links beziehungsweise Dateianhänge und geben Sie keinesfalls Ihre Zugangsdaten ein", so Raiffeisen weiter. Solche Phishing-Attacken sind keine Seltenheit. Immer wieder werden Mails verschickt die vorgeben, von heimischen Banken zu stammen. Weitere Phishing-Beispiele finden Sie auf der Raiffeisen-Seite. (red)

Weil sozial mehr Spaß macht!

Heute Digital ist auch auf Facebook und Twitter vertreten. Folgen Sie uns und entdecken Sie die neusten Trends, Games und Gadgets aus der digitalen Welt.

>>> facebook.com/heutedigital
>>> twitter.com/heutedigital
CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Maria Theresia von ÖsterreichGood NewsMultimediaBetrugInternet

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen