Basketball LIVE dank der Corona-Schnüffelschnauzen

Zum ersten Mal durften wieder Besucher ins Basketball-Stadion von Miami.
Zum ersten Mal durften wieder Besucher ins Basketball-Stadion von Miami.CHANDAN KHANNA / AFP / picturedesk.com
Am vergangenen Donnerstag kam es in Miami zu einem Highlight. Endlich durfte ein Basketballspiel LIVE besucht werden. Corona-Hunde testeten durch.

Was für ein Highlight für die NBA-Fans: am 28. Jänner durften sie erstmalig wieder ein Basketballspiel zwischen Miami-Heat und den LA Clippers in der American Airlines Arena in Miami live mitverfolgen. Auch wenn "nur" 10 Prozent der Kapazität der Halle zugelassen wurden - 2.000 Personen - konnte man endlich wieder dem Hallensport frönen. Dank der ausgebildeten Corona-Hunde wurden die Besucher in Sekundenschnelle auf das Virus getestet.

Die Miami-Heat ist das erste NBA-Team, dass die Schnüffel-Schnauzen wie schon zuvor an Flughäfen das Virus-Screening überlassen hat. "Hunde sind das effizienteste mobile Detektionssystem", erklärt Michael Larkin, der Vizepräsident der Global K9 Protection Group, die die Hunde verwaltet gegenüber der CNA. Wenn ein Hund eine infizierte Person in der Schlange entdeckte, setzte er sich einfach daneben und wartete auf den Hundeführer. Der Betroffene musste dann sofort das Gebäude verlassen und bekam die Eintrittskarte ersetzt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account tine Time| Akt:
HundBasketballNBAMiamiFloridaUSALiveCoronatestCoronavirus

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen