Bau-Manager und ihre Top-Projekte in Wien

Die Seestadt Aspern boomt immer noch.
Die Seestadt Aspern boomt immer noch.Bild: Kein Anbieter
Wien wächst - und mit der Stadt die Bauwirtschaft. Das Bild entwickelt sich weiter. Doch wer ist dabei federführend?

Preiswerten Wohnraum in zentraler Lage schaffen, Ausbau von Infrastruktur, Erschließung neuer Areale - diese Aufgaben beschäftigen seit jeher die städtische Baubranche.

Viele kluge Köpfe stellen sich der Herausforderung - und haben dank intelligenter Strategien Erfolg dabei. „Aufgrund der Knappheit an Wohnraum ist in Wien eine hohe Bautätigkeit zu

"Durch stark gestiegene Grundstücks- und Baupreise arbeiten wir schon seit Jahren an kompakten Grundrisslösungen und bestmöglicher Ausnutzung der Wohnungsnutzfläche für unsere Kunden.", erklärt Sandra Bauernfeind von EHL-Immobilien. "Die Nutzung zukunftsweisender Technologien" ist für Porr-CEO Karl-Heinz Strauss entscheidend. Der Trend geht zur papierlosen Baustelle.

Das denken die Bau-Manager:

"Vor allem die Gebiete Hauptbahnhof, Seestadt Aspern oder Nordwestbahnhof sind derzeit die Hotspots".

Sandra Bauernfeind, Geschäftsführerin EHL

"Besonders gefragt ist leistbares Wohnen in einem Umfeld mit viel Grün. Sehr großes Interesse herrscht an unserem Projekt ,Rivus' beim Naherholungsgebiet Liesingbach und am Projekt ,Southgate' in Meidling".

Daniel Riedl, CEO der BUWOG Group

"Ein Fokus liegt auf der Umnutzung bestehender Gebäude. Beispiel: die ehemalige Postdirektion im 9. Bezirk. Wir zeigen mit unserem Projekt ,Althan Park', wie ein in die Jahre gekommenes Gewerbegebäude in hochwertigen Wohnbau umfunktioniert wird."

Peter Ulm, Vorstandsvorsitzender 6B47 Real Investors AG

"Die zentrale Herausforderung besteht darin, dem steigenden Bedarf nach kostengünstigen Wohnungen rasch Rechnung zu tragen. Dazu braucht es ein entschlossenes Handeln seitens der Politik und der Wirtschaft - vor allem beim Thema Grundstücksmobilisierung."

Karl Wurm, Geschäftsführer GEWOG

"Wir verfolgen die Strategie des intelligenten Wachstums. Jedes unserer Projekte ist gleich wichtig – egal ob Großbaustelle oder kleines Bauvorhaben. Aktuell realisieren wir das ,Quartier Belvedere Central' und die Neuerrichtung eines Abschnitts der A23."

Karl-Heinz Strauss, CEO der PORR

"Durch stark gestiegene Grundstücks- und Baupreise arbeiten wir schon seit Jahren an kompakten Grundrisslösungen und bestmöglicher Ausnutzung der Wohnungsnutzfläche für unsere Kunden. Aktuell unter anderem entlang der Kaiserebersdorfer Straße."

Harald Keller, Geschäftsführer Familienwohnbau

"Die aktuellen Trends beim Fertighaus sind auf der einen Seite kompakt geplante Familien-Häuser mit bester Grundrissnutzung (möglichst viele verwertbare Quadratmeter), auf der anderen Seite großzügige Häuser mit architektonischen Details."

Erich Benischek, Geschäftsführer Blaue Lagune

"Glorit ist auf den Bau von Wohnungen in Toplagen spezialisiert. Der Trend geht zu hellen Wohnräumen. Den decken wir mit großen Belichtungsflächen ab. Wir legen besonderen Wert auf exklusive Ausstattung."

Stefan Messar, Geschäftsführer Glorit

"Zukunft heißt für uns bei Kampa, vorausschauend zu handeln und Verantwortung zu übernehmen. Eine hochgedämmte Gebäudehülle in Verbindung mit einer dezentralen, am besten autarken Stromversorgung ist die einzig wahre Alternative."

Josef Haas, Geschäftsführer Kampa Haus (Red)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Wiener WohnenGood NewsWiener Wohnen

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen