Sturm forderte Todesopfer 

Baum stürzte auf Hochstand - Jäger tot

Sturm "Zoltan" forderte ein Todesopfer in Klosterneuburg. Ein Baum krachte auf einen Hochstand und begrub darunter einen 81-jähriger Jäger. 

Niederösterreich Heute
Baum stürzte auf Hochstand - Jäger tot
Der Baum krachte auf einen Hochstand, ein Mann starb.
FF Klosterneuburg

Tödliche Tragödie in der Nacht am Freitag in Klosterneuburg: Ein 81-jähriger Mann aus dem Bezirk Tulln war mit einem Bekannten auf Wildschweinjagd. Sie trennten sich und vereinbarten, dass sie sich um 23 Uhr wieder treffen wollten. Doch als der ältere Mann nicht auftauchte, alarmierte sein Freund die Einsatzkräfte.

    Der Baum krachte auf einen Hochstand, ein Mann starb.
    Der Baum krachte auf einen Hochstand, ein Mann starb.
    FF Klosterneuburg

    Mann starb vor Ort

    Die Freunde fanden einen zerstörten Hochstand vor. Durch den starken Sturm krachte ein Baum auf den Hochstand und begrub den Mann unter sich. Laut Feuerwehr dauerte es knapp 45 Minuten, bis der große Baum entfernt werden konnte. 26 Helfer standen rund drei Stunden lang im Einsatz. Die Notärztin konnte aber nur noch den Tod des älteren Mannes feststellen.

    Die stürmische Nacht am Freitag fordert die Wehren in ganz Österreich - mehr dazu hier und hier

    red
    Akt.