Baustellenkran stürzte mitten auf Tauernautobahn

Samstagmittag ist ein Baustellenkran auf die Fahrbahn der Tauernautobahn gestürzt. Eine Sperre des Tauerntunnels nach einer Lkw-Panne verhinderte Schimmeres, aus diesem Grund fuhren auf dem betroffenen Streckenabschnitt keine Autos.

Gegen 12.30 Uhr passierte das Malheur. Auf einer Baustelle an der Autobahn auf Höhe Zederhaus stürzte plötzlich ein an einem Raupenfahrzeug montierte Kran um. Die Metall-Konstruktion landete mitten auf der Fahrbahn.

Die Autofahrer, die auf der A10 unterwegs waren, hatten einen großen Schutzengel. Denn nach einer Lkw-Panne war der Tauerntunnel gesperrt, wodurch die Autobahn zum Zeitpunkt des Unglücks wie leergefegt war.
Der Kran wurde von der Feuerwehr Zederhaus in kleine Stücke geschnitten und mit einem Kran von der Fahrbahn entfernt. Außerdem musste ausgelaufenes Öl gebunden werden. Die A10 war in Fahrtrichtung Villach mehrere Stunden lang gesperrt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen