Bauzaun für Grenze "beschlagnahmt"

Kurios: Der Zaun eines leer stehenden Grundstücks in der Wiener Geibelgasse (15. Bezirk) soll zum Einsatz an den Grenzübergang Spielfeld. Das besagt zumindest ein "Bescheid" auf dem Gitter.

Kurios: Der Zaun eines leer stehenden Grundstücks in der Wiener Geibelgasse (15. Bezirk) soll zum Einsatz an den Grenzübergang Spielfeld. Das besagt zumindest ein "Bescheid" auf dem Gitter.

Der Zaun wurde demnach "als tauglich befunden" und werde zum Militärdienst eingezogen – dass er wirklich Teil eines "Türl mit Seitenteilen" (wie Kanzler Faymann den Grenzzaun nannte) wird, ist aber unwahrscheinlich.

Das Innenministerium zu "Heute": ein Scherz, die Polizei prüfe das Taferl.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen