Beamte erhalten um 1,3 Prozent mehr Gehalt

Bild: Helmut Graf

Die Gehälter der Beamten steigen. Ab Jänner sollen Angestellte des Öffentlichen Dienstes 1,3 Prozent mehr Gehalt bekommen. Die Kosten für das Budget bezifferte Staatssekretärin Muna Duzdar mit 168 Millionen Euro.

Die Gehälter der Beamten steigen. Ab Jänner sollen Angestellte des Öffentlichen Dienstes 1,3 Prozent mehr Gehalt bekommen. Die Kosten für das Budget bezifferte Staatssekretärin Muna Duzdar mit 168 Millionen Euro. 

Regierung und Gewerkschaft Öffentlicher Dienst (GÖD) haben sich am Mittwochnachmittag in der dritten Verhandlungsrunde auf die Erhöhung geeinigt. Sowohl Duzdar als auch GÖD-Vorsitzender Norbert Schnedl zeigten sich zufrieden mit dem Ergebnis. Die Staatssekretärin sprach von einem "sehr positiven Ergebnis" und einer gerechten Abgeltung der Leistung der Öffentlich Bediensteten. Für Schnedl ist es auch ein "sehr guter Abschluss".

Im Vergleich zum Vorjahr schneide man damit besser ab, freute sich der GÖD-Chef. Auch voriges Jahr hatte man sich auf eine Erhöhung von 1,3 Prozent geeinigt, allerdings lag die Inflation damals bei 1,06 Prozent und jetzt bei 0,75 Prozent.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen