Beauty-SOS: Tipps für die perfekte Maniküre zu Hause

Auch das Nagelstudio bleibt bis auf weiteres geschlossen. Wir verraten euch, wie ihr auch zu Hause die perfekte Maniküre hinbekommt.
Auch das Nagelstudio bleibt bis auf weiteres geschlossen. Wir verraten euch, wie ihr auch zu Hause die perfekte Maniküre hinbekommt.Bild: iStock
Friseure & Beauty-Salons bleiben wegen des Coronavirus bis auf weiteres geschlossen. Wir verraten dir, wie du dennoch nicht auf deine Beauty-Routine verzichten musst.
In Zeiten des Coronavirus ist alles anders! War es gestern noch ganz normal, dir beim Friseur die Haare schneiden zu lassen, dir deine Nägel machen zu lassen und dir im Day Spa eine Massage zu gönnen, so ist das bis auf weiteres alles gestrichen. Die Österreicher müssen auf Distanz gehen und Beauty-Salons bleiben vorerst geschlossen.

Damit du in den nächsten Wochen dennoch nicht auf deine Beauty-Routine verzichten musst, werden wir dich täglich mit neuen Tipps versorgen.

Tipps für schöne Nägel



CommentCreated with Sketch.0 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.Wir verraten dir, wie du deine Maniküre ganz einfach selbst zu Hause machen kannst und beantworten auch gleich, die wichtigste Frage rund um die Nagelpflege: Wie oft muss man eine Maniküre machen?

Die Antwort: Das einfache Säubern der Nägel sollte täglich stattfinden. Eine richtige Nagelpflege mit Feilen könnt ihr alle 7 bis 14 Tage durchführen. Einfacher Nagellack sieht häufig nach spätestens 7 Tagen schon nicht mehr so ganz gut aus und auch Shellac, Gellack und Co. sollten etwa alle zwei Wochen aufgefrischt werden. Nagelöl könnt ihr natürlich immer mal wieder zwischendurch verwenden, um eure Nagelhaut so weich und gepflegt zu halten.

1Alten Nagellack entfernen



Verwende hierfür einen sanften Nagellackentferner und ein Wattepad. Lege dieses erst auf den Fingernagel, sodass die Lösung einwirken kann und entferne den Lack dann durch leichtes Wischen.

2Die Nägel reinigen



Trage einfach etwas Wasser und Seife auf eine Nagelbürste auf und entferne damit vorsichtig den Dreck auf und unter deinen Nägeln. So bekommst du deine Nägel wunderbar sauber. Nicht vergessen: Eine gute Basis ist wichtig, damit der neue Nagellack besser hält.

3Die Nägel feilen



Nun bringst du deine Fingernägel in Form. Achte darauf, dass keine spitzen Kanten entstehen und bitte immer nur in eine Richtung pfeilen, um ein Splittern zu verhindern. Psst! Würdest du erst jetzt die Hände waschen, könnte Wasser in die aufgerauten Nagelspitzen eindringen und sie splittern lassen.

4Nagelöl auftragen



Beim Nagelöl kannst du ruhig etwas großzügiger sein und es auf, unter und um den Nagel herum zur Pflege auftragen.

5Die Nagelhaut zurückschieben



Hast du das Nagelöl 5 Minuten einwirken lassen, kannst du die Nagelhaut vorsichtig mit einem Holzstäbchen zurückschieben. Diese gibt es in fast jeder Drogerie. Schiebst du deine Nagelhaut regelmäßig zurück, muss sie auch kaum mit der Schere entfernt werden.

6Nägel polieren



Zum Abschluss kannst du deine Nägel mit einer geeigneten, weichen Nagelfeile polieren. So entfernst du kleine Unebenheiten, die beim Lackieren unschön aussehen würden und verschließt die aufgerauten, bearbeiteten Nägel komplett.

Nun kommt - falls gewünscht - der Nagellack



1Basecoat auftragen



Der Unterlack sorgt dafür, dass deine Nägel schön gepflegt und geschützt werden und dein Farblack besser hält. Trage eine dünne Schicht auf und lasse diese 5 Minuten trocknen.

2Zwei Schichten Farblack auftragen



Jetzt kannst du zwei Schichten deines ausgewählten Farblackes auftragen. Die erste Schicht sollte dünn aufgetragen werden und komplett getrocknet sein, bevor du die zweite Schicht aufträgst.

3Topcoat auftragen



Nachdem auch die zweite Farbschicht getrocknet ist, kommt der Topcoat an die Reihe. Er versiegelt den Farblack, sorgt für Glanz und extra langen Halt.

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
Fashion&BeautyBeautyCoronavirus