Becker kritisiert Thiem: "Neuer Ansatz ist nötig"

Becker über Thiem: "Neuer Ansatz nötig, um mit Druck besser umgehen zu können."
Becker über Thiem: "Neuer Ansatz nötig, um mit Druck besser umgehen zu können."Picturedesk
Dominic Thiem steckt eine Woche vor French-Open-Start in der Krise. Boris Becker, Ex-Nummer-1 der Tennis-Welt, sieht ihn und sein Umfeld gefordert. 

Kein Spielplan, keine Emotion, keine Erklärung: Dominic Thiem ging bei der French-Open-Generalprobe in Lyon (Fr) unter. 3:6, 2:6 unterlag er dem Weltranglisten-49. Cameron Norrie (GB), gab dabei Rätsel auf. Beim Saison-Höhepunkt in Paris (ab 30. Mai) zählt sich Thiem selbst nicht zu den Favoriten. "Das heuer zu sagen, wäre vermessen", meint er.

Sand im Getriebe des Sandplatz-Monsters

Es ist Sand im Getriebe unseres Tennis-Stars. 4:3 ist seine überschaubare Siegbilanz 2021 auf der roten Asche. Keine Spur von Sandplatz-Monster also. Zum Vergleich: Stefanos Tsitsipas (GRE) hält bei 17:3-Siegen auf Sand, Rafael Nadal (ESP) bei 14:2-Siegen, Novak Djokovic (SRB) bei 7:3-Siegen.

"Ich muss definitiv mein Spiel verbessern. Dafür habe ich nur wenig Zeit, aber ich werde es versuchen", sagt Thiem, der sich daheim in Österreich auf sein achtes Antreten in Roland Garros vorbereitet. 2018 und 2019 scheiterte er erst im Finale an Nadal. In Runde eins verlor er in Paris übrigens noch nie. Auch nicht bei seinem Debüt 2014 als 20-Jähriger, da besiegte er Lokalmatador Paul-Henri Mathieu in drei Sätzen.

"Wenn du dein erstes Grand-Slam-Turnier gewonnen hast, dann hast du doch Blut geleckt und bist heiß auf den nächsten Titel" - Boris Becker

Kritik an Thiem gibt es von der ehemaligen Nummer 1 der Tennis-Welt Boris Becker (GER). Er versteht den Einbruch des Österreichers nach dem US-Open-Triumph im Herbst nicht. "Wenn du dein erstes Grand-Slam-Turnier gewonnen hast, dann hast du doch Blut geleckt und bist heiß auf den nächsten Titel“, meint Becker.

Trainervater Wolfgang Thiem hatte im „Heute“-Interview erklärt, dass der Knacks auch ohne Corona gekommen wäre und nicht zu verhindern gewesen sei. "Dominic hat acht Jahre alles investiert in seinen Lebenstraum. Da ist es normal, die Frage zu stellen: ,Was kommt jetzt?‘ Er will sich nicht nur über den Sport definieren. Du willst eine Freundin haben, denkst an eine Familie."

"Dominic braucht einen anderen Ansatz, um mit Druck besser umgehen zu können" - Boris Becker

Eurosport-Experte Becker nahm den Ball auf, sieht das Team Thiem am Zug. "Da ist das Umfeld gefragt", sagt Becker, Sieger von sechs Major-Turnieren. "Dominic ist im besten Tennisalter, braucht aber einen anderen Ansatz, um mit Druck besser umgehen zu können. Sein Umfeld muss ihm jetzt klarmachen: Junge, du bist einer der Paris-Favoriten."

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account mh Time| Akt:
Dominic ThiemBoris BeckerTennisATP

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen