Bei der neuen Ö3-Nummer-1 versteht man kein Wort

Der Sound von Wardruna ist tatsächlich packend.
Der Sound von Wardruna ist tatsächlich packend.imago images
Wikinger trifft auf Mittelerde: Die norwegische Band Wardruna stürmt mit ihrem Song "Kvitravn" die Österreichischen Charts. 

So etwas gab es an der Spitze der österreichischen Albumcharts noch nie: "Kvitravn" (dt. "Weißer Rabe") der norwegischen Band Wardruna steigt am Sonntag direkt auf Platz 1 der heimischen Longplay-Charts ein. Dieser norwegische Musikexport klingt aber weniger nach Maria Mena oder a-ha, sondern viel mehr so wie der Soundtrack der düsteren Netflix-Serie "Vikings".

Kein Zufall, denn Frontman Einar Selvik und seine Band haben ab 2014 Musik für die gerade ausgelaufene Wikingerserie komponiert und musiziert.

Geräusche von Wind, Bäumen, Feuer und Wasser vermischen sich mit mittelalterlichen Saiteninstrumenten und Gesang voller nordischer Mythologie. Das Gemisch begeistert auch dann, wenn man kein Wort davon versteht.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
MusikNorwegenRadio

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen