Bei diesem Kandidaten fiel plötzlich der Ton im TV aus

Er sang - aber man hörte nichts...
Er sang - aber man hörte nichts...RTL
Die zweite Folge "DSDS" ging über die Bühne. Und zwar anders, als man sie erwarten würde.

Am Mittwoch gab es große Hektik im RTL-Gebäude. Nach einem unmöglichen Sager vom Wendler wurde beschlossen, dass man den Schlagersänger völlig aus der Show schneiden würde. Man wolle ihm keine Bühne bieten. 

Schon zu Beginn der Show erläuterte man dem Zuseher, dass einer der Juroren unkenntlich gemacht werden würde. Man distanziere sich von jeder Form des Rassismus und Antisemitismus, wünsche aber viel Spaß bei der Folge.

Nach nur wenigen Sekunden war klar, was RTL damit meinte. Neben Dieter Bohlen, Maite Kelly und Mike Singer war ein undefinierbarer Fleck zu sehen. Vom Wendler fehlte jede Spur. Statt ihm saß eine Art "Geist" auf einem Stuhl vor dem Jurypult.

Kein Ton, kein Zettel

Komplizierter wurde es, als die Kandidaten bewertet werden mussten. Denn immerhin wurde ja einer der Juroren stumm geschalten. Um für den Zuseher klar zu machen, wie dieser entschieden hat, wurde über den Geist eine Sprechblase gelegt, in der entweder "Ja" oder "Nein" stand.

Ganz absurd wurde es, als bei Kandidaten Christian aus Oberhausen. Denn der Erzieher hat den Song "Sie liebt den DJ" vorbereitet. Der Interpret: Michael Wendler! "Auch das werden wir überleben", meinte Bohlen noch im Vorhinein. Der Sender wollte kein Risiko eingehen und beschloss den Ton sicherheitshalber abzudrehen. In einer Bauchbinde wurde erklärt, dass man die Songs des besagten Juroren nicht abspielen wollen würde. Wieso man sich nicht einfach dazu entschieden hat, den Kandidaten rauszuschneiden, ist fraglich. Denn Christian flog ohnehin aus der Show.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account slo Time| Akt:
DSDSRTLDieter BohlenMichael Wendler

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen