Bei diesem Klub will Hinteregger seine Karriere beenden

Martin Hinteregger
Martin HintereggerImago Images
ÖFB-Star Martin Hinteregger macht sich schon über sein Karriereende Gedanken, möchte noch einmal in seiner Heimat spielen. 

Bevor der Legionär von Eintracht Frankfurt die Fußball-Schuhe an den Nagel hängt, möchte der Innenverteidiger noch für einen Verein spielen: Austria Klagenfurt. 

"Gerne würde ich meine aktive Laufbahn in Kärnten ausklingen lassen", verriet der 28-Jährige der "Kleinen Zeitung". "Ich bin mit dem FC Kärnten aufgewachsen - mit Manuel Weber, Klaus Rohseano, Almedin Hota. Ich war so oft bei den Spielen im alten Wörthersee-Stadion. Ich würde mich freuen, wenn ich als Spieler von Austria Klagenfurt noch ein, zwei erfolgreiche Jahre in der Bundesliga hätte", erklärte Hinteregger weiter. 

Vorerst ist eine Rückkehr nach Kärnten allerdings kein Thema. Der 28-Jährige steht noch bis 2024 bei der Eintracht unter Vertrag, spielt auf absolutem Top-Niveau. Die Elf von Adi Hütter ist drauf und dran, den Sprung in die Champions League zu schaffen. Das wäre für den Publikumsliebling ein weiteres Karriere-Highlight. 

Und selbst 2024 - dann wäre "Hinti" 31 Jahre alt - muss die internationale Karriere des Innenverteidigers noch nicht beendet sein. Aktuell weilt der Innenverteidiger beim österreichischen Nationalteam, wird allerdings jedenfalls am Donnerstag in Schottland fehlen. Hinteregger plagten zuletzt Oberschenkelprobleme. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Eintracht FrankfurtMartin HintereggerÖFB-Team

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen