Bei OÖ-Wahl gelten KEINE Corona-Regeln

Auch ohne Test kann man am Sonntag wählen gehen.
Auch ohne Test kann man am Sonntag wählen gehen.ERWIN SCHERIAU / APA / picturedesk.com
Wer am Sonntag wählen geht, braucht keinen 3G-Nachweis und auch keine Maske. Nur der Ein-Meter-Abstand soll eingehalten werden.

Die Landtags-, Gemeinderats- und Bürgermeisterwahlen kommenden Sonntag in Oberösterreich laufen quasi so ab, als gäbe es keine Corona. Es gibt keine Ge- und Verbote, sondern lediglich Empfehlungen.

 Wähler müssen KEINEN 3G-Nachweis (Geimpft, getestet oder genesen) erbringen. Und auch das Tragen einer Mund-Nasen-Schutzmaske ist NICHT Pflicht.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.

Das sagte Carmen Breitwieser, Leiterin der Landeswahlbehörde, den OÖN. Und sie begründet das damit, dass niemandem das Recht auf Stimmabgabe verwehrt werden darf. "Sonst wäre die Wahl anfechtbar." Außerdem habe auch das Mückstein-Ministerium bestätigt, dass die Corona-Maßnahmenverordnung für Wahlgänge nicht gelte.

Selbiges gilt übrigens nicht nur für die Wähler, sondern auch für die Wahlhelfer und die Mitglieder der Wahlbehörden. Auch sie brauchen KEINEN 3G-Nachweis und keine Masken.

Stift mitnehmen

Wer allerdings mit Maske kommt, muss diese zur Überprüfung der Identität (Ausweis mitnehmen) kurz abnehmen. Und: Es stehen zwar Stifte zur Verfügung, aber es wäre nicht ung'scheit, sich selbst einen mitzubringen.

Vollkommen anders war's übrigens in Wien bei der Wahl im Herbst 2020. Dort galt: Mund-Nasen-Schutzmaske tragen.

Nav-Account ab Time| Akt:
LandtagswahlOberösterreichLinz

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen