Beifahrerin (51) musste nach Crash reanimiert werden

Das Rote Kreuz musste den Lenker ins Krankenhaus bringen. (Symbolbild)
Das Rote Kreuz musste den Lenker ins Krankenhaus bringen. (Symbolbild)JAKOB GRUBER / APA / picturedesk.com
Bei einem Verkehrsunfall in Neumarkt wurden am Samstag zwei Personen in einem Pkw eingeklemmt. Die Beifahrerin (51) musste reanimiert werden. 

Am Samstagmorgen, gegen 07:30 Uhr, fuhr das bosnische Ehepaar aus dem Bezirk Sankt Veit an der Glan auf der B 317 von Kärnten kommend in Fahrtrichtung Neumarkt in der Steiermark. Bei Straßenkilometer 14,3 geriet das Auto vermutlich aufgrund der glatten, nassen Fahrbahnverhältnisse ins Schleudern. In weiterer Folge kam der Pkw links von der Fahrbahn ab, prallte mit der Beifahrerseite gegen einen Baum und blieb neben der vorbeiführenden Richtungsfahrbahn der Gegenrichtung seitlich liegen. Bei dem Unfall wurden beide Insassen im Fahrzeug eingeklemmt.

Das Ehepaar musste von der Freiwilligen Feuerwehr Neumarkt aus dem Wrack geschnitten werden. Während der Mann leichte Verletzungen erlitt, verletzte sich die Frau lebensbedrohlich. Sie musste vom Notarzt an der Unfallstelle reanimiert werden. Die 51-Jährige wurde anschließend von der Rettung und dem Notarzt ins LKH Klagenfurt transportiert. Das Rote Kreuz brachte den 56-Jährigen ins Krankenhaus Friesach. Am Unfallfahrzeug entstand Totalschaden. Beim Lenker lag keine Alkoholisierung vor.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account mr Time| Akt:
RettungNeumarkt in der SteiermarkVerkehrsunfallLPD Steiermark

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen