Frau beim Gassigehen aus fahrendem Auto angeschossen

Ein Osterspaziergang endete für eine 62-Jährige und ihren Hund mit einer Verletzung. Sie wurde aus einem fahrenden Auto angeschossen. (Symbolbild)
Ein Osterspaziergang endete für eine 62-Jährige und ihren Hund mit einer Verletzung. Sie wurde aus einem fahrenden Auto angeschossen. (Symbolbild)Getty Images
Ein Osterspaziergang endete für eine 62-Jährige und ihren Hund mit einer Schussverletzung. Das sind die Hintergründe.

Am Ostersonntag endete ein Spaziergang mit ihrem Hündchen für eine 62-Jährige mit einem Schrecken und einer Schussverletzung. Die Frau wurde wohl von einem aus einer CO2-Waffe abgeschossenen Projektil getroffen.

Laut einer Mitteilung der LPD Steiermark wurde eine Frau in Feldkirchen bei Graz (Bezirk Graz-Umgebung) am Ostersonntag beim Spazierengehen von Fremden mit einer Waffe verletzt.  Aufgrund der vom Opfer getätigten Angaben vermutet die Polizei, dass es sich bei der Waffe um eine CO2-Waffe gehandelt hat. Die Frau dürfte daher wohl von einem aus einer CO2-Waffe abgeschossenen Projektil getroffen worden sein. Verletzt wurde sie dabei nur leicht am rechten Oberschenkel, heißt es. 

Wohl CO2-Waffe 

Der Vorfall ereignete sich gegen 14:15 Uhr, als die 62-Jährige ihren Hund auf einer Wiese nächst der Flughafenstraße zum Gassigehen ausführte. Als sie kurz angehalten und in Richtung einer Firma geblickt hatte, fuhr ein unbekanntes Auto auf der Flughafenstraße an ihr vorbei. Genau in diesem Augenblick hörte die Frau drei Schüsse und verspürte einen brennenden Schmerz am rechten Oberschenkel. Eigenen Angaben zufolge jaulte auch ihr Hund kurz auf. Als sie sich kurz darauf umschaute, konnte sie noch einen hellen Pkw, einem VW Golf ähnlich, in Richtung Norden davonfahren sehen. In dem Fahrzeug dürften sich wohl zwei Personen befunden haben.

Wegen der leichten Verletzung begab sich die Hundebesitzerin selbst in ärztliche Behandlung. Ob auch der Hund verletzt wurde, ist laut Polizei noch unklar. Bei einer ersten Untersuchung wies er aber keine Verletzungen auf.

 Hinweise an Polizei

In der Polizeiaussendung wird um Hinweise zur Täterschaft gebeten. Jene sollen direkt an die Polizeiinspektion Feldkirchen bei Graz unter der Telefonnummer 059133/6133 mitgeteilt werden.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account sm Time| Akt:
SteiermarkGrazPolizeiWaffeHundVerletzung

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen