Beim Impfen sticht die Lugner City den Stephansdom aus

Großer Andrang auf die terminlose Corona-Impfung in der Lugner City.
Großer Andrang auf die terminlose Corona-Impfung in der Lugner City.privat
Rund 100.000 Corona-Impfungen ohne Termin wurden in Wien bisher verabreicht. Die Lugner City hängt dabei den Steffl um knapp 2.000 Jaukerl ab. 

Die Zahl der Neuinfektionen steigt weiterhin, auch immer mehr Spitalsbetten werden von Corona-Patienten belegt – "Heute" berichtete. Eine Erhöhung der Impfquote ist daher dringend notwendig. Ab morgen, dem 15. September, werden nun zwei weitere Impfboxen an stark frequentierten Orten geöffnet: am Wiener Hauptbahnhof (Vorplatz Nord) und im Einkaufszentrum Huma Eleven in Wien Simmering – "Heute" berichtete. Zusätzlich wird ab dem 21. September an der Wirtschaftsuniversität eine stationäre Impfstelle eingerichtet (direkt am Campus, neben der Mensa).

Die niederschwelligen Impfaktionen ohne Anmeldungen, die seit dem 3. Juli in ganz Wien laufen, waren bisher sehr erfolgreich, freut sich die Stadt in einer Aussendung: 97.699 Menschen konnten auf diesem Weg in den vergangenen zweieinhalb Monaten geimpft werden. Damit hat sich die Impfrate in Wien um 5,2 Prozent erhöht.

Schon 5.082 Impfungen in der Lugner City

So haben sich alleine im Austria Center Vienna 59.847 Menschen ohne Anmeldung während des Sommer impfen lassen; 37.852 Menschen waren es in den anderen über die ganze Stadt verstreuten Impfstellen, Bussen und Containern. Beispielsweise wurden in den Impfbussen 5.879 Impfungen verabreicht, im Container am Rathausplatz 5.330, in der Lugner City 5.082, in den Supermärkten 3.541 und im Stephansdom 3.126.

Achtung: Die Impfmöglichkeit beim Stadionbad schließt aufgrund des Badeschlusses am 20.9. seine Pforten (letzter Impftag am 19.9.).

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account ck Time| Akt:
WienCoronavirusCorona-ImpfungRichard Lugner

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen