Beim Löschen: Jugendliche attackierten Feuerwehr

Bild: Leserreporter Gerald Naber

Die Wiener Feuerwehr musste in der Silvesternacht einen unfassbaren Einsatz in Floridsdorf erleben. Während die Männer einen Mistkübelbrand löschten, wurden sie von verantwortungslosen Jugendlichen attackiert.

Während die restlichen Wiener feierten, mussten auch in Wien viele Feuerwehrleute ihren Dienst verrichten, um im Falle von Bränden einzuschreiten und möglicherweise Menschenleben zu retten. In der Großfeldsiedlung wurden sie dann bei einem Brandeinsatz selbst zu Opfern.



+++ Chaos-Nacht für Feuerwehr und Rettung +++


In der Wohnsiedlung in Wien-Floridsdorf brannte es im Bereich der Mistkübel. Die Feuerwehr musste gleich zweimal ausrücken, um dort Flammen zu löschen. Eine Gruppe Jugendlicher fand das scheinbar lustig und machte sich einen Spaß daraus, die Floriani-Jünger bei der Arbeit zu attackieren. Laut Zeugenberichten wurden die Männer mit Knallkörpern angegriffen.

Leserreporter Gerald Naber war auf dem Nachhauseweg von einer Silvesterfeier und fotografierte die schockierenden Szenen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen