"Beine spreizen": Sex-Versprecher von Minister amüsiert

Der Minister für die Bekämpfung des Coronavirus, Chris Hipkins, sorgte am Sonntag bei einer Pressekonferenz für Lacher. 
Der Minister für die Bekämpfung des Coronavirus, Chris Hipkins, sorgte am Sonntag bei einer Pressekonferenz für Lacher. Guo Lei Xinhua / Eyevine / picturedesk.com
Der neuseeländische Minister Chris Hipkins sorgte mit einem schlüpfrigen Versprecher auf einer Pressekonferenz für schallendes Gelächter. 

Eigentlich wollte der neuseeländische Labour-Party-Minister Chris Hipkins – von Amtswegen zuständig für die Bekämpfung des Coronavirus – die Bevölkerung über die aktuelle Corona-Lage in dem Inselstaatinformieren. Dabei ermunterte er auch dazu, diszipliniert beim Social Distancing zu sein. Speziell beim Verlassen des Hauses und frische Luft schnappen (Englisch: stretch the legs) sollten laut Hipkins Abstände eingehalten werden. Doch Hipkins versprach sich:  Aus „stretch their legs“ wurde „spread their legs“ (zu Deutsch: die Beine breit machen). 

So kam es, dass Hipkins sagte: „Es ist eine Herausforderung für Menschen in dicht besiedelten Gebieten, nach draußen zu gehen und die Beine breit zu machen, wenn sie von anderen Menschen umgeben sind.“ Damit hatte auch der Generaldirektor der Gesundheitsbehörde, Ashley Bloomfield, nicht gerechnet. Er stand währenddessen neben Hipkins auf dem Podium und zog die Augenbrauen nach oben, als Hipkins fortfuhr. 

Video von Sex-Versprecher von Minister schon jetzt Hit in den sozialen Medien

Als der Minister gegen Ende der Pressekonferenz seinen Ausrutscher bemerkte, korrigierte er sich selbst. Er werde sich „die Beine vertreten“ und räumte gleichzeitig ein, dass die Medien „später alle ihren Spaß mit mir haben werden“. Dann verließ er den Saal. Bei den anwesenden Journalisten sorgte der Fauxpas vor allem für Lacher. 

In den sozialen Medien ist der Videoclip des Versprechers bereits jetzt schon ein Hit und sorgt für Lacher. Ein Twitter-User adaptierte die Coronavirus-Kampagne der Regierung mit dem neuen Slogan. Auch bei der Reaktion von Bloomfield sind sich viele Bürger in Neuseeland bereits jetzt schon sicher: Das hat Meme-Potential. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account np Time| Akt:
NeuseelandSexSexualitätPolitikCoronavirus

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen