Bekommen wir nun Gutschein für Urlaub, Gasthaus, Essen?

Vor allem die Tourismusbranche leidet an den Folgen der Corona-Pandemie.
Vor allem die Tourismusbranche leidet an den Folgen der Corona-Pandemie.istock
Die Corona-Pandemie hat vor allem schwere Folgen für den Tourismus. Gewerkschaft "vida" fordert nun einen "Österreich-Gutschein".

Kommen nun bald "Österreich"-Gutscheine für die Tourismusbranche ähnlich nach dem Vorbild des "Gastro-Gutscheins" in Wien? Diese fordert Roman Hebenstreit, Vorsitzender der Gewerkschaft vida, um Unternehmen und Arbeitsplätze zu retten. Aufgrund der Corona-Pandemie soll die Branche mit Gutscheinen für Urlaube gestützt werden.

Gutschein für Gasthaus, Urlaub oder regionale Produkte

Boni hätten die Vorteile, dass sie sofort ausgegeben werden und das Geld Arbeitsplätze und Betriebe erhält.  "Der Finanzminister hat das jetzt in der Hand", erklärte der Spitzengewerkschafter im Gespräch mit der APA. Mit einem "Österreich-Gutschein" könne man beispielsweise ins Gasthaus gehen, Urlaub machen oder auch regionale Produkte einkaufen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.

"Corona hat die Tourismusbranche in ihren Grundfesten erschüttert und tausenden Beschäftigten ihre Lebensgrundlage genommen. Gäbe es die Möglichkeit der Kurzarbeit nicht, würde ein Vielfaches dieser Betroffenen auf der Straße stehen. Es braucht endlich eine Absicherung der Einkommen für die Kolleginnen und Kollegen in der Gastronomie und Hotellerie", erklärt Roman Hebenstreit.

Urlaubs- und Abfertigungskasse

Als weitere Stützungsmaßnahme plädiert der Gewerkschafter für die Schaffung einer Urlaubs- und Abfertigungskasse nach dem Vorbild der Baubranche. Damit könne man die Arbeit im Tourismus für die Beschäftigten attraktiver machen, und gleichzeitig die Eigenkapitaldecke der Betriebe stärken.

Nav-AccountCreated with Sketch. red TimeCreated with Sketch.| Akt:
TourismusCoronavirus

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen