Bellender Hund rettet abgestürztes Frauchen

Über diese Böschung stürzte die Frau, ihr Hund bellte Rettung herbei.
Über diese Böschung stürzte die Frau, ihr Hund bellte Rettung herbei.FF Braunau/Inn
In Braunau stürzte eine Spaziergängerin (55) sechs Meter über eine Böschung in den Inn. Durch lautes Bellen rettete ihr Hund sein Frauchen.

Gegen 6 Uhr in der Früh war Spaziergängern am Muttertag in der Uferstraße in Braunau/Inn ein Hund aufgefallen, der laut bellte und immer wieder auf und ab lief. Bei genauerer Nachschau erkannten die Passanten dann auch den Grund dafür.

Das Frauchen des Vierbeiners war über eine Böschung zum abgrenzenden Inn gestürzt, konnte sich nicht mehr alleine befreien. Wie Feuerwehr-Kommandant Klaus Litzlbauer im "Heute"-Gespräch berichtet, dürfte die Hundebesitzerin rund sechs Meter abgerutscht sein. 

Mit 15 Mann war die ortsansässige Feuerwehr am Einsatzort. Doch die Rettung war alles andere als einfach. Für die Rettung benötigten die Helfer Seile und ein Boot. "Wir haben unsere Kollegen und auch den Notarzt abgeseilt. Dieser hat die Frau dann stabilisiert", so Litzlbauer.

Danach wurde sie mit dem Boot wieder ans Ufer gebracht und an die Sanitäter übergeben. Äußere Verletzungen soll die 55-Jährige laut Polizei keine aufgewiesen haben. Sie dürfte aber unter Schock stehen. Wie der Feuerwehrkommandant berichtet, war die Frau leicht unterkühlt. Sie wurde ins Spital nach Braunau gebracht.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account mip Time| Akt:
HundFeuerwehrRettungBraunau

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen