Benko lechzt nach Immobilien am Arlberg

Immo-Investor René Benko.
Immo-Investor René Benko.Bild: Andreas Tischler
Teures Investment von Immobilien-Händler René Benko im Luxus-Skiort Lech am Arlberg (Vbg.).
Der 41-Jährige ist laut "Vorarlberger Nachrichten" seit einem Monat über eine Privatstiftung Eigentümer der in die Jahre gekommenen Ferienpension "Licca". Wegen der begrenzten Ausmaße der Liegenschaft (Wohnfläche 416 m2) ist der Kauf alles andere als ein Schnäppchen – der Preis beträgt satte fünf Millionen Euro!



In Lech kommt der Deal nicht so gut an, denn auch alteingesessene Hoteliers hatten Interesse – gegen Benkos Millionen hatten sie aber keine Chance.

CommentCreated with Sketch.1 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Die Orte am Arlberg kämpfen seit Jahren gegen den Ausverkauf ihrer Heimat an finanzkräftige Investoren – oft, wie in diesem Fall, vergeblich. Für Benko sind die fünf Millionen nur Taschengeld …

Der Immo-Tycoon, dem in Oberlech bereits ein Luxus-Refugium gehört, will in der Pension "Licca" angeblich Wohnungen für etwa 20 Mitarbeiter einrichten. Laut Bürgermeister wurden aber noch keine Umbaupläne eingereicht.

(fho)

Nav-AccountCreated with Sketch. fho TimeCreated with Sketch.| Akt:
VorarlbergNewsÖsterreichImmobilienHotellerieRene Benko

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren