Bergretter bei Sicherungsarbeiten wegen Mure verletzt

Drohnenaufnahme der Mure auf der B145 bei Traunkirchen. Bei Sicherungsarbeiten wurde hier ein Bergretter verletzt.
Drohnenaufnahme der Mure auf der B145 bei Traunkirchen. Bei Sicherungsarbeiten wurde hier ein Bergretter verletzt.fotokerschi
Die B145 wurde Samstagabend wegen eines Murenabgangs gesperrt. Bei Sicherungsarbeiten am nächsten Tag, wurde ein Bergretter von einem Stein verletzt.

In Traunkirchen (Bez. Gmunden) beim Sonnsteintunnel-Nordportal wurde die B145 Samstagabend durch einen Murenabgang aus dem "Teufelsgraben" verschüttet. Die Straße wurde daraufhin für den Verkehr total gesperrt.

Am nächsten Tag, den heutigen Sonntag, stand die Begehung durch den Landesgeologen an. Bei starkem Regen sollte die Situation genau erkundete und bewertet werden. Die Bergrettung Traunkirchen führte dazu die Sicherungsarbeiten durch.

Bei Arbeiten in 500 Metern Höhe löste sich Stein

Gegen 10.45 Uhr passierte dann der Unfall. Ein 30-jähriger Bergretter war gerade dabei ein Seilgeländer in etwa 500 Metern Seehöhe zu errichten. Als sich plötzlich im Graben, einige Meter oberhalb, ein etwa kopfgroßer Stein löste. Der Mann wurde vom Stein getroffen und verletzt. Er trug einen Steinschlaghelm, einen Klettergurt und Bergschuhe.

Bergrettungskollegen übernahmen die Rettung. Seilten den 30-Jährigen ab und übergaben ihn dann dem bereits herbeigerufenen Rettungsteam. 

Der Verletzte wurde ins Salzkammergut-Klinikum Gmunden gebracht.

Auto-Lenkerin missachtete Sperre, fuhr in Mure

Nur wenige Stunden nach dem Unfall fuhr eine 34-jährige Pkw-Lenkerin aus Wien auf der B145 von Ebensee kommend in Richtung Traunkirchen. Sie missachtete die Absperrungen (mehrere Fahrverbots-Zeichen und Scherengittern) und versuchte laut Polizei den vermurten Streckenabschnitt mit ca. 50 Stundenkilometer zu passieren. Dabei blieb sie in der Mure stecken, konnte das Fahrzeug nicht mehr daraus befreien.

Die Feuerwehr wurde verständigt. Diese zog den Pkw wieder zurück auf die Fahrbahn. Eine Anzeige bei der Bezirkshauptmannschaft Gmunden bezüglich der Missachtung der Straßensperre wurde erstattet.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account cru Time| Akt:
BergrettungTraunkirchenGmundenOberösterreich

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen