Bergsteigerinnen finden wegen Schnee Weg nicht

Der Schnee am Krippenstein wurde den beiden Bergsteigerinnen zum Verhängnis.
Der Schnee am Krippenstein wurde den beiden Bergsteigerinnen zum Verhängnis.Bergfex
Der erste Schnee in den heimischen Bergen führte auch gleich zu einem Einsatz der Bergretter. Zwei Bergsteigerinnen wurden gerettet.

Am Sonntag gegen 9.45 Uhr swaren die beiden tschechische Bergsteigerinnen vom Parkplatz in Hallstatt eine Tour durch den Seewandklettersteig auf den Krippenstein aufgerbochen.

Nach dem sie den Klettersteiges "Seewand" bis Ausstieg geklettertet waren, kamen sie gegen 16 Uhr nicht mehr weiter.

Neuschnee verdeckte Markierungen

Der Grund: Weil am Dachstein-/Krippensteinplateu etwa 40 bis 50 cm Neuschnee lagen, konnten die beiden Alpinistinnen den am Boden markierten Weg zurück zur Gjaidalm bzw. Krippensteinseilbahn nicht finden. Außerdem  waren sie die Einzigen, die Sonntag den Klettersteig begingen, deshalb gab es auch keine Spuren von anderen Bergsteigern vorhanden.

Mit Polizeihubschrauber gerettet

Wegen der niedrigen, Temperaturen und der Aussichtslosigkeit ihrer Situation, setzten die beiden schließlich einen Notruf ab. Zur Unterstützung der Einsatzkräfte wurde der Hubschrauber der Flugpolizei "Libelle OÖ" angefordert, der nach einem Suchflug die beiden Tschechinnen finden und an Bord nehmen konnte. Schließlich wurden sie leicht unterkühlt und erschöpft ins Tal geflogen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account gs Time| Akt:
GmundenBergrettungSchneePolizeieinsatz

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen